• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Kreisliga: Ahlhorn bleibt trotz Derbysiegs auf vorletztem Platz

26.03.2018

Ahlhorn Seinen zweiten Sieg nach der Winterpause feierte der Ahlhorner SV am Sonnabendnachmittag in der Fußball-Kreisliga. Mit 2:1 (1:1) behielt die Mannschaft von Trainer Jörg Beckmann knapp die Oberhand gegen den FC Huntlosen, der viele Stammspieler ersetzen musste. Trotzdem bleiben die Ahlhorner Vorletzter. Auf dem sehr unebenen Platz entwickelte sich von Beginn an eine Begegnung, die spielerisch kaum etwas zu bieten hatte. Dagegen gab es für beide Teams gute Noten für den Einsatz, der hart aber nicht unfair geführt wurde.

Der Beginn für die Platzherren war allerdings alles andere als gelungen. Schon wenige Sekunden nach dem Anpfiff kam Huntlosens quirliger Stürmer Lyroy Schallock nach einem Querschläger an den Ball. Er ließ Ahlhorns Torhüter Frank Gerdes aus wenigen Metern keine Chance und traf zur Gästeführung (1.). Dieser Schock saß tief, denn in den folgenden Minuten waren es ausschließlich die Gäste, die Akzente setzten und durch Felix Dalichau fast erhöht hätten, wenn nicht Gerdes einen starken Tag erwischt hätte. Erst nach und nach konnte sich der ASV befreien, obwohl im gesamten Spiel eine gewisse Verunsicherung zu spüren war. Nach einigen vergebenen Chancen traf der völlig freistehende Swen Arkenbout nach einem langen Freistoß per Kopf zum Ausgleich (21.).

In der Folge verflachte das Spiel, und beide Mannschaften hatten mehr mit dem Platz als mit dem Gegner zu kämpfen. Nach der Pause halfen die Huntloser beim Führungstor durch Arkenbout erneut kräftig mit. ASV-Spieler Kenan Krzewina wurde im Strafraum zögerlich angegriffen und bediente Arkenbout mustergültig, der keine Probleme hatte zu vollenden. In der Folge versuchten beide Mannschaften, das Spiel in den Griff zu bekommen. Doch entscheidende Vorteile konnte sich kein Team erspielen. Die Gäste drängten in der Schlussphase auf den Ausgleich, doch ASV-Torhüter Frank Gerdes zeigte sich bei einigen guten Möglichkeiten auf dem Posten und rettete seiner Mannschaft diesen wichtigen Erfolg.

Tore: 0:1 Schallock (1.), 1:1, 2:1 Arkenbout (21./47.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.