• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Kreisliga: Ahlhorn erkämpft Derby-Sieg

23.10.2017

Ahlhorn Fußball verkehrt im Gemeindeduell der Kreisliga zwischen dem Ahlhorner SV und dem Nachbarn TSV Großenkneten. Nach vielen guten Möglichkeiten der Platzherren in der ersten Halbzeit sorgte Großenknetens Sven Peters nach einem Konter kurz vor dem Seitenwechsel für eine überraschende und eher schmeichelhafte Halbzeitführung. Diese reichte der Mannschaft von Trainer Klaus Delbanco allerdings nicht, die sich am Ende mit 1:2 geschlagen geben musste.

Die Begegnung stand auf einem sehr schwachen spielerischen Niveau und bot den Zuschauern absolute Magerkost. Hervorheben muss man allerdings die Einsatzfreude der Ahlhorner, die die Zeichen der Zeit erkannt zu haben scheinen und nach dem Remis bei Atlas Delmenhorst II nun weitere Punkte für den Klassenerhalt sammelten.

Sehr enttäuscht über die Leistung seiner Mannschaft im ersten Abschnitt war Gästetrainer Klaus Delbanco, der nach Spielschluss längere Zeit regungslos auf der Trainerbank Platz genommen hatte. „Ahlhorn hat das Spiel völlig zu Recht gewonnen. Was wir in der ersten Halbzeit geboten haben, war nichts“, äußerte er enttäuscht. In der Tat waren die Großenkneter besonders in den ersten 45 Minuten nicht in der Lage, einen geordneten Spielaufbau zu betreiben. Viele Stockfehler und Unkonzentriertheiten unterliefen den Gästen, die das ASV-Tor kaum in Gefahr brachten. Anders dagegen die Platzherren, die vorwiegend das Spiel machten, aber im Abschluss zu harmlos waren.

Für den verletzten Torjäger Swen Arkenbout hatte Trainer Jörg Beckmann Christoph Benkendorf in die Spitze beordert. Zusammen mit Stefan Rupprecht, der nach 25 Minuten verletzt ausscheiden musste, sorgten sie zunächst für Gefahr vor dem TSV-Tor. Nachdem erste Möglichkeiten vergeben wurden, zeigte der Unparteiische nach einem Foulspiel auf den Elfmeterpunkt. Doch Pierre Ritters Schuss wurde von TSV-Keeper Sönke Bleydorn gehalten. Den Abpraller jagte Ritter in die Wolken (18.). Auch in der Folge gab es Chancen für Ahlhorn, während die Gäste selten zu Kontern kamen. Und doch sorgte Peters in der 45. Minute für die TSV-Führung.

Nach dem Seitenwechsel wirkte Ahlhorn nicht geschockt, sondern legte kämpferisch noch einmal zu. Der TSV geriet immer mehr unter Druck und kassierte den Ausgleich durch einen Freistoß von Carsten Feist (57.). Eine unglückliche Figur machte wenig später Hendrik Aufermann, der ohne Bedrängnis den Ball verlor und den Weg für Ole Specht zum Siegtor frei machte. Grenzenlos war der Jubel der Platzherren, dessen Trainer Jörg Beckmann den Sieg als verdient ansah.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.