• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Ahlhorn setzt Erfolgsserie fort

06.05.2019

Ahlhorn Der Ahlhorner SV bleibt in der Fußball-Kreisliga der hartnäckigste Verfolger von Tabellenführer TuS Heidkrug. Im Duell zwischen zwei der stärksten Rückrundenteams setzte sich das Team von Trainer Servet Zeyrek und „Co“ Engin Akcay am Samstagnachmittag gegen den VfR Wardenburg verdient mit 3:0 (0:0) durch. Ahlhorn blieb damit auch im achten Spiel nach der Winterpause ungeschlagen und untermauerte Rang zwei, während der Tabellensechste aus Wardenburg seine erste Punktspielniederlage in diesem Jahr kassierte.

„Die Jungs verbessern sich stetig. Eine so tolle Saison hatten uns sicherlich nicht viele zugetraut. Jetzt wollen wir wenigstens Platz zwei bis zum Saisonende verteidigen“, resümierte Zeyrek nach dem klaren Heimerfolg. Dagegen war VfR-Coach Sören Heeren bedient. „Das war unsere schlechteste Leistung in der Rückserie, die Niederlage geht absolut in Ordnung“, sagte Heeren. Dass bei den Gästen mehrere Spieler – darunter Benjamin Cordoni, Sebastian Vogelsang, Fabian Nitsche, Kolja Schrinner und Torhüter Torben Engelbart – fehlten, kam erschwerend hinzu. Als Ausrede wollte Wardenburgs Co-Trainer Ronald Feist diesen Umstand aber nicht gelten lassen. „Wir haben einfach nicht die Leistung abgerufen, vor allem im zentralen Mittelfeld hat einiges gefehlt.“

So waren es die Ahlhorner, die von Anfang an das Spiel bestimmten, während die Gäste kaum zu nennenswerten Aktionen in der Offensive kamen. „Wir hätten schon zur Pause 3:0 führen müssen“, kritisierte Zeyrek. Doch Ole Specht, Zana Ibrahim und Dekurim Stublla ließen einige gute Chancen ungenutzt. Außerdem blieb ein Elfmeterpfiff nach Foulspiel an Liridon Stublla aus (27. Minute).

Auch nach der Pause hatte der ASV das Geschehen im Griff, während Wardenburg weiter blass blieb. Folgerichtig gingen die Platzherren in der 55. Minute in Führung: Nach einem langen Pass von Mirsad Stublla legte Tommy Duong quer auf Zana Ibrahim, der nur noch einzuschieben brauchte. Zum 2:0 legte Ibrahim für Duong auf, der per Kopfball vollendete (67.). Den Schlusspunkt setzte Bassal Ibrahim, der nach Ballgewinn im Mittelfeld und schnellem Umschalten seinen Gegenspielern enteilte und sehenswert zum 3:0 einschoss (80.). Kurz zuvor hatte Tim Conring eine Halbchance für die Gäste, von denen ansonsten nichts in Richtung des ASV-Tores kam, so dass Keeper Nikolai Koch einen ruhigen Nachmittag verbrachte.

Vorangetrieben haben die Ahlhorner derweil auch die Personalplanungen für die kommende Saison. Wie Co-Trainer Akcay am Rande des Spiels bestätigte, stehen neben Shqipron Stublla (TV Dötlingen) noch fünf weitere Neuzugänge fest. Ebenfalls aus Dötlingen kommt Valdrin Stublla. Vom Nachbarn TSV Großenkneten wechseln Andre Reimann und Christoph Cebulla nach Ahlhorn. Mit Lukas Kaschell (GW Kleinenkneten) sowie Niklas Riecken aus der eigenen A-Jugend vermeldet der Kreisligist außerdem zwei neue Torhüter, die mit Alexander Lohrey ein Trio bilden sollen. Dagegen wird die bisherige Nummer eins Nikolai Koch aufhören. Weitere Abgänge sind Zana Ibrahim und Bartosz Drozdowski. Für die Innenverteidigung sei man laut Akcay noch auf der Suche nach einer Verstärkung.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.