• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Anwohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 20 Minuten.

Brand In Ganderkesee
Anwohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

185 Teilnehmer aus 14 Nationen zu Gast

10.07.2019

Ahlhorn Es sind enorme Zahlen, mit denen die Reitertage in Ahlhorn in diesem Jahr aufwarten: 185 Teilnehmer aus 14 Nationen mit 820 Pferden haben sich für die drei Turniertage auf dem Platz „Am Lemsen“ in Ahlhorn angekündigt. Dort findet von Freitag bis Sonntag, 12. bis 14 Juli, das Springreitturnier des Reitervereins Ahlhorn statt.

Turnierleiterin Angela Lauterbach vom RV Ahlhorn relativiert die Zahlen jedoch. „Häufig meldet ein Stall bis zu zehn Pferde an, kommt aber nur mit zwei Tieren – je nach der Verfassung der Pferde.“ Auch im Vergleich zu den Vorjahren relativieren sich die Zahlen. So hatten sich im vergangenen Jahr noch 420 Reiter angekündigt. Dies liege daran, dass das Turnier erstmalig als reines Springturnier ausgetragen werde, wie Lauterbach erläutert. Bisher wurden sowohl Spring- als auch Dressurprüfung während der dreitägigen Veranstaltung durchgeführt.

„Wir haben jetzt 15 Jahre lang auf der gleichen Fläche Sand aufgefahren, um einen Dressurplatz zu haben. Mittlerweile ist der Platz an einigen Stellen so tief geworden, das er nicht mehr gut reitbar ist“, erklärt die Turnierleiterin die Neuausrichtung. Man wolle in den kommenden Jahren eine Grasnarbe anwachsen lassen, um dann erneut auch Dressurprüfungen reiten lassen zu können.

Auch in diesem Jahr versprechen die Veranstalter hochklassigen Sport: In den Jungpferdeprüfungen bis Klasse M, Springprüfungen bis zur schwersten Klasse S. „Es haben bekannte Reiter genannt, darunter die Vielseitigkeits-Weltmeisterin und Olympiasiegerin Sandra Auffarth, Europameister Guido Klatte junior sowie die Lokalmatadoren Iver Börnsen und Rolf Moormann“, berichtet RV-Vorsitzende Gitta Tempelmann.

Als Höhepunkt wartet mit dem Zeitspringen der Klasse S* am Samstag ab 16.30 Uhr eine rasante Prüfung auf die Zuschauer. Am Sonntag folgt zur gleichen Zeit die Springprüfung in gleicher Klasse mit Stechen.
 Die Reitertage starten am Freitag, 12. Juli, um 9 Uhr mit der Springpferdeprüfung der Klasse A**. Startschuss am Samstag, 13. Juli, ist um 9.30 Uhr, am Sonntag, 14. Juli, wiederum 9 Uhr.

Daniel Schumann Volontär, 1. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.