• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Ahlhorn setzt auf Angriff

04.05.2011

LANDKREIS Es ist angerichtet: Die Hallen-Saison ist Geschichte, ab dem kommenden Wochenende geht es in der Faustball-Bundesliga der Männer wieder auf dem grünen Rasen zur Sache. Die Saisonziele der drei Landkreis-Teams Ahlhorner SV, TV Brettorf und SV Moslesfehn sind dabei unterschiedlicher Natur.

So hat der Ahlhorner SV die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften am 17. und 18. September in Vaihingen/Enz fest ins Visier genommen. „Alles andere wäre eine Enttäuschung“, meint Trainer Thomas Neuefeind. Neuefeind hat den Übungsleiter-Posten von Ralf Kreye übernommen, der zuvor zweieinhalb Jahre beim ASV tätig war und bei der DM im vergangenen Jahr Bronze holte. „Zwischen ihm und der Mannschaft passte es einfach nicht mehr“, sagt Neuefeind, der zuletzt stellvertretender Vorsitzender war und als Aktiver selbst jahrelang im Angriff der Bundesligamannschaft gespielt hat.

Auch in seiner neuen Rolle als Trainer will Neuefeind seinem Stil als Spieler treu bleiben und angriffslustigen Faustball anbieten. Optimistisch stimmt ihn, dass der in der vergangenen Saison beruflich oft eingespannte Nationalspieler Nils-Christoffer Carl nun wieder mehr Zeit hat, regelmäßig zu trainieren.

Inwieweit die Arbeit des neuen Trainers bereits Früchte getragen hat, wird sich schon nach dem ersten Spieltag herausstellen. Am Sonnabend geht es zu Aufsteiger SG Stern Kaulsdorf, bevor es am Sonntag gegen einen Mitkonkurrenten um die ersten drei Plätze zur DM-Qualifikation, VFK 01 Berlin, geht. „Nach dem Wochenende wissen wir, wo die Reise hin geht“, sagt Neuefeind.

Das gleiche Auftaktprogramm, nur in umgekehrter Reihenfolge, hat der TV Brettorf zu absolvieren. „Mit VFK Berlin haben wir natürlich gleich einen Knaller“, sagt Trainer Klaus Tabke, der schon zufrieden wäre, wenn aus den ersten beiden Spielen 2:2 Punkte herausspringen würden. Der TVB hat die DM im vergangenen Jahr als Vierter der Nord-Staffel knapp verpasst. In diesem Jahr wollen die Brettorfer einen neuen Anlauf nehmen, die Phalanx der drei „Großen“ VFK Berlin, MTV Hammah und dem Ahlhorner SV zu brechen. „Klar wollen wir zur Meisterschaft, aber in erster Linie wollen wir den Klassenerhalt möglichst früh perfekt machen“, gewährt Tabke Einblick in die Saisonziele.

Mit Ausnahme von Jens von Seggern, der in Zukunft in der zweiten Mannschaft spielen wird, bleibt der TVB-Kader unverändert. Schwer wiegt allerdings die Verletzung von Zuspieler Christian Abel, der sich einen Bänderriss zugezogen hat und noch einige Zeit ausfallen wird. So wird es vor allem darauf ankommen, wie Tobias Kläner mit seiner Rolle als „Alleinunterhalter“ im Angriff zurechtkommt. Tabke ist guter Dinge: „Ich traue ihm das ohne Weiteres zu.“

Weniger optimistisch ist Jan von der Pütten, Trainer des SV Moslesfehn. „Die Chancen auf den Klassenerhalt stehen nicht so gut“, sagt der Nachfolger von Ulrich Schwarze. Mit Sven Hörnlein, Mario Panke, Dennis Oberberg und Kai Senstake haben gleich vier Akteure das Team verlassen. Außerdem fällt Angreifer Benjamin Schwarze nach einem Bänderriss möglicherweise für den Rest der Saison aus. Aufgrund der Personalmisere wird der 44-jährige Routinier Volker Schütte aushelfen. „Wir sind noch auf der Suche nach neuen Spilern“, sagt von der Pütten. In den Auftaktspielen bei TK Hannover und TV Voerde wird er zum Improvisieren gezwungen sein. „Eigentlich beginnt die Saison für uns etwas zu früh, aber wir werden alles versuchen.“

Christopher Deeken Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2031
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.