• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Ahlhorn setzt weiterhin auf Jugend im Kader

20.06.2014

Ahlhorn „Wir sind soweit gut aufgestellt“, sagt Detlef Blancke, Trainer des Fußball-Bezirksligisten Ahlhorner SV, und blickt positiv der neuen Saison entgegen.

„Fünf junge neue Spieler kommen dazu – damit haben wir unseren Kader zusammen“, bestätigt Ahlhorns Fußballobmann Walter Stramann. Dabei setzt der Verein vermehrt auf die Jugend.

Vom Kreisligisten TSV Großenkneten wechselt Stürmer Sven Peters (21) nach Ahlhorn. Seit 1998 spielte er beim TSV und möchte nun noch etwas Neues in Angriff nehmen. „In der Bezirksliga kann man sich auch noch einmal selbst beweisen“, findet Peters.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mittelfeldspieler Rene Kube (21), vom Kreisligisten Harpstedter TB, kommt ebenfalls ins Hans-Jürgen-Beil-Stadion. Gleich um zwei Klassen steigen die Offensivkräfte Musa Balko (21) und Nico Wegner (20) vom TSV Ippener mit dem Wechsel auf.

Das sei ein guter Anreiz, findet Musa Balko, der aber auch schon einige Spieler wie Sven Peters oder Pierre Ritter kennt.

Aus dem eigenen Nachwuchs hat es Rico Lüdtke in den Bezirksliga-Kader geschafft. „Ich habe noch ein Jahr in der A-Jugend gespielt. Und nun suche ich im Fußball nach neuen Herausforderungen“, berichtet der 17-Jährige.

Die fünf Neuzugänge wollen jetzt bis zum 3. August, dem Saisonstart, ihre persönliche Leistung steigern und natürlich die Mannschaft verstärken. Sie nahmen bereits an ersten Trainingseinheiten teil. „Die Jungs haben alle eine gute Grundausbildung“, sagt Trainer Detlef Blancke.

Aber auch im Abwehrzentrum hat sich etwas getan. Innenverteidiger Kai Brüning, der schon länger an Kniebeschwerden litt und am Gelenk operiert wurde, muss seine Fußballschuhe an den Nagel hängen. „Ein herber Rückschlag“, weiß Blancke. Dafür kehrt Innenverteidiger Chris von Behren nach überstandener Verletzung zurück.

In der kommenden Saison will der ASV dann nicht mehr so zittern wie in der zurückliegenden, als man nur knapp den Klassenerhalt schaffte.

„Wir wollen einen guten Mittelplatz belegen“, sagt Blancke. Rückblickend sieht der Trainer Steigerungspotenzial: „Wir haben eigentlich viel zu viele Heimspiele verloren und haben zu viel abgegeben. Das müssen wir ändern.“

Tanja Henschel Barßel / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2906
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.