• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

VfL Stenum hat’s nicht leicht bei „Futsal light“

22.02.2018

Ahlhorn /Stenum Die Nachwuchsfußballer des VfL Stenum sind unter dem Hallendach einfach nicht zu stoppen: Nach dem Kreismeister-Hattrick der A-, B- und C-Junioren jubelten die VfL-Kicker jetzt auch im D-Jugend-Jahrgang. In der Altersklasse U 13 wurden die Stenumer Kreismeister in der Hallenfußballvariante „Futsal light“.

„Das ist ein toller Erfolg für die Jungs“, freute sich VfL-Trainer Carsten Barm. Nach den positiv gestalteten Qualifikationsturnieren stand für die acht besten Mannschaften des Fußballkreises Oldenburg-Land/Delmenhorst zum Abschluss die Endrunde in Ahlhorn auf dem Programm. Zunächst wurde in zwei Vierergruppen gespielt. „Insgesamt war es ein sehr ausgeglichener Spieltag“, kommentierte Barm die Ergebnisse. In Gruppe A gewannen seine Stenumer das Auftaktspiel gegen die SG Littel-Charlottendorf/Wardenburg mit 1:0. Knapp ging es auch in den weiteren Partien zu: Gegen den TV Jahn Delmenhorst gewann Stenum ebenfalls mit 1:0, das letzte Spiel gegen den FC Hude endete mit einem 1:1-Remis. Mit sieben Punkten zog der VfL als Gruppensieger ins Halbfinale ein, Hude (5 Punkte) folgte ihm auf Rang zwei, während Jahn Delmenhorst (4) und Littel/Wardenburg (0) ausschieden.

In Gruppe B dominierte der VfL Wildeshausen mit einer makellosen Bilanz – wenngleich die drei Siege gegen den Ahlhorner SV (1:0), TuS Heidkrug (1:0) und TSV Großenkneten II (2:1) allesamt knapp ausfielen. Zweiter wurde der TuS Heidkrug, der Großenkneten II (3:0) und Ahlhorn (2:1) bezwang.

Große Spannung herrschte anschließend in den Halbfinalspielen, wo sich die Teams nichts schenkten. In der Begegnung zwischen Stenum und Heidkrug stand es nach der regulären Spielzeit von zwölf Minuten 0:0. Auch die folgende fünfminütige Verlängerung endete torlos, so dass die Entscheidung im Sechsmeterschießen fallen musste. Hier hatten die Stenumer das glücklichere Ende für sich gepachtet – 2:1.

Im Endspiel trafen die VfL-Youngster erneut auf den FC Hude, der sich gegen Wildeshausen mit 2:0 durchsetzte. „Es war ein klasse Duell zwischen zwei spielerisch starken Mannschaften“, fasste Barm das Finale zusammen. Stenum ging bereits nach 25 Sekunden durch Joscha Seling in Führung. Hude versuchte danach alles, drängte auf den Ausgleich und erwirkte durch das Mitspielen des Torhüters permanent eine Überzahlsituation in der Offensive. Doch die Abwehr der Stenumer hielt dagegen, und am Ende blieb es beim knappen 1:0.

Über den dritten Platz freuten sich die Jungs des TuS Heidkrug, die im Sechsmeterschießen gegen Wildeshausen die Oberhand behielten (2:1).

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.