• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

FAUSTBALL ASV-T: Ahlhorner auf den Plätzen eins und drei

27.10.2009

BRETTORF Der Siegerpokal des Faustballturniers, das der TV Brettorf zu Vorbereitung auf die Hallensaison ausrichtet, blieb im Landkreis. Seit dem Jahr 2000 hatte ihn jeweils ein Team mit einer längeren An- und Abreise in Empfang genommen. Diese Serie durchbrach am Sonntag das zweite Team des Ahlhorner SV. Es sicherte sich mit einem 15:12-Erfolg die Trophäe, die zum 33. Mal vergeben wurde (die NWZ berichtete). Dritter wurde der ASV I, der den TV Brettorf mit 11:6 bezwang.

ASV wird Gruppensieger

ASV-Trainer Ralf Kreye hatte aus dem Niedersachsenliga- und dem Bundesliga-Kader des Vereins zwei Mannschaften gebildet. In der einen, „der Ersten“, spielten die erstligaerfahrenen Abwehrspieler zusammen mit dem neuen Angreifer Christoph Johannes, der vom SV Moslesfehn kam. Für die „Zweite“ waren junge Abwehrspieler gemeinsam mit den erfahrenen Offensivkräften Philipp Meiners und Nils-Christoffer Carl aktiv. Diese Team sicherte sich in der Vorrunde den Gruppensieg vor dem Erstligateam des Gastgebers, das sich aber ebenso für das Viertelfinale qualifizierte wie Zweitligist TuS Bothfeld.

Das andere ASV-Team wurde ebenfalls Gruppensieger, brauchte aber nur zwei Spiele auszutragen, da der MTV Wangersen nicht antrat. Der ASV besiegte den Wardenburger TV II (Verbandsliga) und den MTV Diepenau (2. Liga) mit 2:0. Die Wardenburger trotzten Diepenau ein Remis ab und zogen dank des besseren Ballverhältnisses ins Viertelfinale ein.

Spannendes Rennen

Spannend verlief der Kampf um den ersten Platz in der dritten Vorrundengruppe. Der deutsche Hallenmeister, der MTV Hammah, belegte diesen dank des besseren Ballverhältnisses vor seinem Erstligarivalen TV Voerde. Als Dritter schaffte Zweitligist TV Kredenbach-Lohe den Sprung in die Runde der besten Acht. Der TV Brettorf II (Niedersachsenliga) war gegen diese starken Konkurrenten chancenlos, zog sich aber gut aus der Affaire.

Im Viertelfinale setzte sich der ASV I gegen Bothfeld durch (2:0), der ASV II bezwang Voerde (2:1). Brettorf besiegte Wardenburg II mit 2:1. Das Team aus Hammah warf Kredenbach-Lohe aus dem Rennen (2:0).

Damit kam es im Halbfinale zum Ahlhorner Vereinsduell. In einer umkämpften Partie behielt der ASV II mit 2:1 (11:6, 14:15, 11:5) die Oberhand. Noch spannender machten es die beiden Erstligisten aus Brettorf und Hammah. Die Gastgeber boten gegen den deutschen Meister eine starke Leistung, standen beim 8:5 im dritten Satz schon mit einem Bein im Finale. Der MTV Hammah schaffte aber doch noch die Wende. Er siegte schließlich mit 14:12, 7:11, 11:9.

Carl und Meiners stark

„Den Brettorfern war die Halbfinal-Niederlage noch anzumerken“, sagte ASV-Trainer Ralf Kreye über den 11:6-Erfolg seines zweiten Teams im auf einen Satz angesetzten Spiel um den dritten Platz. Da es inzwischen sehr spät geworden war, einigten sich Mannschaften und Ausrichter darauf, den Turniersieger in einem langen Satz (bis 15) zu ermitteln. In diesem setzte sich der ASV I mit 15:12 gegen Hammah durch. Herausragende Kräfte waren Meiners und Carl. „Sie haben gezeigt, was Erfahrung ausmacht“, sagte Kreye und trat angesichts der guten Platzierungen beider Teams mit Blick auf die am Wochenende beginnende Bundesligasaison auf die Euphoriebremse. „Turniere und Punktspiele sind zwei völlig verschiedene Dinge“, erklärte er. „Ich habe noch einige Schwächen gesehen, an denen wir intensiv arbeiten müssen.“

Klaus Tabke, Trainer des TV Brettorf, stimmte vor allem der Auftritt seiner Mannschafte im Halbfinale optimistisch für den Saisonstart in der Bundesliga. „Wenn wir diese Leistung konservieren könnten, wäre ich ganz zufrieden“, sagte er. „Der Start ins Turnier war ein bisschen holprig, das hat mir nicht so gefallen. Im Turnierverlauf wurden wir aber immer besser.“

Lars Pingel Lokalsport / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.