• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Ahlhornerinnen bei Heimspieltag ohne Satzverlust

01.12.2014

Ahlhorn /Brettorf /Moslesfehn Mit zwei überzeugend herausgespielten Heimsiegen haben die Faustballerinnen des Ahlhorner SV die Tabellenführung in der 1. Bundesliga Nord der Frauen verteidigt. Der SV Moslesfehn kehrte mit 2:2 Punkten aus Berlin zurück, während sich der TV Brettorf über seinen ersten Saisonsieg freute.

Ahlhorner SV - TV Jahn Schneverdingen 3:0 (12:10, 11:8, 11:1). Die Ahlhornerinnen waren im Vergleich zum vergangenen Wochenende, als sie gegen die SG Stern Kaulsdorf ihre erste Saisonniederlage kassiert hatten, kaum wiederzuerkennen. „Das war eine sehr starke und kompakte Leistung der gesamten Mannschaft – eine der besten in dieser Saison“, meinte ASV-Trainerin Edda Meiners zufrieden. War der erste Durchgang zunächst noch sehr ausgeglichen, so wurde die Ahlhorner Dominanz in den folgenden Sätzen immer deutlicher. Mit großer Durchschlagskraft im Angriff durch eine kaum zu bremsende Celina Minx sowie guten Angaben von Imke Schröder beherrschten die Ahlhornerinnen den Gegner nach Belieben, zumal auch die Abwehr sehr sicher stand.

Ahlhorner SV - TV Voerde 3:0 (11:4, 11:9, 11:6). Auch in der zweiten Partie vor heimischer Kulisse spielten die Ahlhornerinnen konzentriert auf und machten mächtig Dampf. Im zweiten Satz führte der ASV schon mit 9:4, ehe es kurzzeitig noch einmal spannend wurde. Doch auch diese kurze knifflige Situation meisterte der Tabellenführer recht souverän.

SG Stern Kaulsdorf - SV Moslesfehn 2:3 (11:8, 10:12, 6:11, 11:6, 7:11). Mit diesem hart erkämpften Fünfsatzsieg erfüllten die Moslesfehnerinnen die Minimalvorgabe ihres Trainers Frank Kannegießer, der sich für den Spieltag in Berlin mindestens zwei Punkte gewünscht hatte, um weiter an den Spitzenteams der Liga dranzubleiben. Nach einem Satzrückstand drehte der SVM nervenstark den zweiten Durchgang und ging anschließend auch 2:1 in Führung. Kaulsdorf gab sich aber nicht geschlagen und erzwang den Entscheidungssatz, in dem sich dann aber die Kannegießer-Schützlinge als stärker erwiesen.

MTSV Selsingen - SV Moslesfehn 3:0 (11:2, 11:6, 11:9). Mit einem Sieg in dieser Partie hätte Moslesfehn den dritten Tabellenplatz erklimmen können, der am Saisonende zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft berechtigt. Der Tabellenzweite aus Selsingen entpuppte sich jedoch als zu stark und ließ seinen Gästen vor allem in den ersten beiden Durchgängen keine Chance. Das Aufbäumen der Moslesfehnerinnen im dritten Satz kam zu spät.

TV Brettorf - TSV Schülp 0:3 (7:11, 6:11, 10:12). Im Auftaktspiel trafen die bis dahin sieglosen Brettorferinnen auf einen direkten Kontrahenten im Abstiegskampf – und kassierten eine weitere Niederlage. „Die Spielerinnen haben sich selbst zu viel Druck gemacht“, versuchte TVB-Trainer Bernd Ellinghusen das Ergebnis zu erklären. In allen drei Sätzen liefen die Gastgeberinnen schnell einem Rückstand hinterher und konnten diesen auch nie wettmachen.

TV Brettorf - VfL Kellinghusen 3:1 (11:6, 11:7, 3:11, 11:9). In der folgenden Partie gegen den Tabellenfünften sollte beim TVB dann aber der Knoten platzen. „Das war eine saubere Vorstellung“, freute sich Ellinghusen nach dem ersten Saisonsieg. In den gewonnenen Sätzen gelang es den Brettorferinnen den Gegner auszuschalten, in dem sie konsequent die Schlagfrau des VfL anspielten. Lediglich im dritten Durchgang verließ der TVB diese Linie, fing sich dann aber wieder und spielte den vierten Satz konzentriert zu Ende. „Ich hoffe, dass wir jetzt weiter dranbleiben“, blickte Ellinghusen voraus.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.