• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Ahlhornerinnen sind die Überflieger der Liga

12.08.2009

LANDKREIS Nach einer längeren Sommerpause haben die Tennis-Teams aus dem Landkreis wieder den Spielbetrieb aufgenommen. Den meisten Spielern war die Saisonunterbrechung auch nicht anzumerken. Sie riefen gleich wieder sehr gute Leistungen ab.

Gewohnt stark präsentierten sich die Frauen des Ahlhorner SV in der Verbandsklasse Damen 30. Die Mannschaft um Julia Schlotfeld, Nadine Wagner, Patricia Pipa und Mareike Mildes ließ Verfolger BV Kneheim beim 6:0 nicht den Hauch einer Chance und konnte mit diesem Erfolg vorzeitig Meisterschaft und Verbandsliga-Aufstieg perfekt machen. In ihren bisherigen fünf Begegnungen in dieser Saison gaben die ASV-Damen gerade einmal einen einzigen Satz ab und sind von Kneheim schon jetzt, vor dem letzten Spieltag, nicht mehr einzuholen.

Eine Niederlage in der Verbandsklasse Herren 40 kassierte wiederum der TV Hude. Frank Hartmann, Jörg Hartmann, Bernd Fink und Thomas Maffry verloren auf eigener Anlage mit 1:5 gegen den Wangerooger TSC. Dieser wähnt jedoch auch mit Lars Gruner, Andreas Schnegelsberg, Ralf Klemmer und Stefan Jung vier absolute Tennis-Cracks in seinen Reihen und steht nicht von ungefähr auf dem zweiten Rang der Tabelle, in der die Huder momentan nur den vorletzten Platz belegen.

Gut verkauft hat sich die Mannschaft der TSG Hatten-Sandkrug beim 4:2 über TV Sparta 87 Nordhorn II in der 1. Bezirksliga Herren. Klaus Gebker und Christian Seidl konnten jeweils ihre Einzel gewinnen. Zwei weitere Erfolge im Doppel brachten schließlich die Entscheidung. Momentan liegt die TSG knapp hinter dem TC VfL Osnabrück II auf den zweiten Tabellenplatz, darf also noch auf den Aufstieg hoffen.

Mit 1:5 war der TC Hundsmühlen dem direkten Konkurrenten TC Esens in der 1. Bezirksliga Herren 40 unterlegen. Guido Hagen konnte durch einen Sieg im Einzel gegen Peter Poganatz als Einziger einen Punkt für seine Mannschaft verbuchen. In der Tabelle musste das Team nun Esens auf Platz drei vorbeiziehen lassen.

Auf heimischem Platz musste sich der TC Harpstedt dem TV Bruchhausen-Vilsen mit 2:7 in der 1. Bezirksliga Damen 40 geschlagen geben. Die einzigen Matchpunkte fuhr Irmtraut Keppler ein, zunächst nach Tie-Break im Einzel, später mit Doppelpartnerin Claudia Sanner.

Mit einem Remis endete die Partie der TSG Hatten-Sandkrug beim RSV Emden in der 1. Bezirksliga Herren 55. Die Teams trennten sich 3:3. Für die TSG, die nach diesem erneuten Unentschieden weiterhin auf den ersten Saisonsieg wartet, punkteten Manfred Dobberschütz, Thomas Hansen und das Doppel Hellwig van Wayenberge/Klaus Brinkmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.