• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Sammelaktion: Alle VfL-Kicker als Stars auf dem Sticker

08.12.2015

Wildeshausen Die Klebealben mit den aktuellen Kickern der Bundesliga-Clubs oder der Nationalmannschaft sind legendär. Fast jeder klebte irgendwann einmal die Fotos der Fußballer in ein solches Album ein. Am Ende fehlte immer das eine oder andere Bild. Das wird bei der Stickeraktion der Fußballabteilung des VfL Wittekind Wildeshausen nicht passieren.

Am Sonnabend öffneten pünktlich um zehn Uhr die Türen zur Pausenhalle der Realschule Wildeshausen. Das war gleichzeitig der Startschuss für den Verkauf der VfL-Stickeralben. Das Besondere daran: Alles dreht sich nur um die Fußballer des VfL.

519 Bilder von Spielern, Betreuern, Trainern – also von allen 25 Mannschaften des Vereins hat Fotograf Uwe Stalf geschossen. Nun gilt es, sie zu sammeln und in ein Album zu kleben. Aike Fiedler, geborener Oldenburger, machte die Aktion mit seiner Berliner Firma möglich. Er sprach die Fußballabteilung an. Silke Stöver, Tanja Wibben und Hans Gralla fanden die Idee gut.

An vier Shooting-Terminen entstanden die Bilder, das Album wurde entworfen, alles ohne großen Aufwand für den VfL. Unterstützt wird die Aktion vom E-Center. Hier werden die Tütchen mit fünf Stickern zu je 75 Cent innerhalb der nächsten acht Wochen verkauft. Außerdem trägt das E-Center einen Teil der Kosten. Der Erlös aus dem Verkauf der Sticker, Alben, Anzeigen und Sponsoring kommt der Jugendabteilung des VfL bzw. einem sozialen Projekt zu Gute.

Gedacht ist daran, das Fußballcamp für Kids, das im Sommer 2016 vom 29. bis 31. Juli in Wildeshausen mit der Fußballfabrik Ingo Anderbrügge veranstaltet werden soll, finanziell zu unterstützen. Die Teilnahmegebühr wird bei 120 Euro liegen – zu viel für manche Familien.

Doch daran dachte am Sonnabend noch niemand. Viel mehr stand die Freude über die ersten Bilder im Mittelpunkt. „Mensch, ich habe mich gerade selber gezogen“, so ein Steppke. Am nächsten Tisch war die ganze Familie von der Sammelleidenschaft in den Bann gezogen. Vor allem die bekannten Gesichter machten die Runde. „Das ist auch Sinn und Zweck. Wir wollen ja gerade unsere Spieler bekannt machen und damit letztendlich für den Fußballsport im VfL werben“, so Silke Stöver.

Und noch eine gute Nachricht: Lücken wird es in den Alben am Ende nicht geben. „Wer nicht alle Sticker hat, kann die Fehlenden einfach nachbestellen“, versprach Aike Fiedler.

Wenn das Album voll ist, dann sind etwa 90 Euro ausgegeben – gut investiertes Geld für den VfL.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.