• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

HOBBY: Alte Hasen treten in die Pedale

04.03.2006

BOOKHOLZBERG Die acht Männer legen bis zu 60 Kilometer zurück. Ab und zu lassen sie auch die Räder stehen und erkunden die Gegend zu Fuß.

von Wolfgang Grave BOOKHOLZBERG - Eigentlich ist es so wie immer: Es ist noch nicht ganz 13 Uhr, aber allmählich trudeln die Mitglieder der Seniorengruppe der Freiwilligen Feuerwehr Bookholzberg beim vereinbarten Treffpunkt vor der Feuerwache ein. Jeden ersten Freitag im Monat treffen sie sich hier, um sich anschließend auf ihre Räder zu schwingen und gemeinsam die Region zu erkunden.

Doch etwas ist heute anders: Gerade mal zwei der sechs Männer sind per Rad gekommen. Stattdessen bestimmen Wanderstöcke das Bild. Heute erkunden sie die Gegend um Bookholzberg und Ganderkesee zu Fuß. Schuld sind das Wetter und die widrigen Straßenverhältnisse. Wer hat auch schon Lust, sich auf glatter Fahrbahn auf die Nase zu legen?

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aber ansonsten ist das Rad das Fortbewegungsmittel Nummer eins der achtköpfigen Gruppe, versichern die Männer. Heute sind sie aber nur zu sechst. Benno Drieling und Herbert Harms fehlen – abgemeldet und entschuldigt, versteht sich.

„Normalerweise legen wir mit dem Fahrrad zwischen 50 und 60 Kilometer zurück“, sagt Gerd Drieling. Hin und wieder nehmen sie sich auch mal Ziele vor, die nicht unmittelbar in der Umgebung angesiedelt sind. Diese steuern sie dann per Auto oder Bahn an. Die Fahrräder sind aber immer mit dabei. Für heute haben sie sich eine Strecke von knapp zehn bis zwölf Kilometern vorgenommen. Gebummelt wird übrigens nicht: „Wir haben schon einen ganz schönen Törn drauf“, sind sich die Männer einig.

Allerdings kämpfen sie auch nicht um olympische Medaillen. Zwischendurch legen sie stets eine Pause ein, während der sie sich mit Kaffee und Kuchen stärken. Rund sechs bis acht Stunden dauern die Fahrten und Wanderungen. „Im Sommer sind wir sogar noch länger unterwegs“, sagt Drieling. Ab und zu sind die Frauen der Männer auch mit dabei. Gerade die wärmeren Monate böten sich für Rundfahrten und Grillabende mit den besseren Hälften an.

Die Idee zu den Radtouren hatten sie vor rund zwei Jahren. „Wir wollen uns fit halten“, erklären sie. Kameradschaftspflege spielte für die Gründung der Gruppe gleichfalls eine wichtige Rolle. Schließlich leisten sie in der Feuerwehr keinen aktiven Dienst mehr. Alle betonen indes, dass sie noch rege am allgemeinen Feuerwehrleben teilnehmen. Zum Beispiel geben sie ihre während all der Jahre gesammelte Erfahrung nur allzu gerne an die Jugendgruppe weiter.

Doch die Radfahrer sind nicht die einzige Seniorengemeinschaft der Freiwilligen Feuerwehr Bookholzberg: Jeden zweiten und vierten Donnerstag trifft sich eine weitere Gruppe zum Kartenspielen. Heiko Ahlers weiß aber ganz genau, warum er und die meisten seiner Freunde in der Gruppe wandern, statt einen Skat zu dreschen: „Dazu sind die meisten von uns wohl ein bisschen zu doof. Wir können halt nur in die Pedale treten“, sagt er mit todernster Miene und hat das Lachen seiner Freunde auf seiner Seite.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.