• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Tennisclub benötigt mehr Mitglieder

23.05.2019

Altona Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder, Neuwahlen des Vorstandes, des Festausschusses und des Ehrenrates sowie Informationen über die zukünftige Ausrichtung im Jugendbereich standen am Dienstagabend während der Jahreshauptversammlung im Vereinsheim des Tennisclubs Altona im Mittelpunkt.

Neu im Vorstand begrüßte Vorsitzender Axel Sartor Oliver Thomas. Für die nächsten zwei Jahre einstimmig gewählt, hat sich „Olli“, wie er im Verein genannt wird, bereiterklärt, in die Fußstapfen von Bauwart Hans Fresenberg zu treten.

Daneben blieb der Vorstand unverändert. Neben Oliver Thomas erhielten auch Vorsitzender Axel Sartor, Zweite Vorsitzende Iris Heitsch, Sportwart Martin Brockmann, Kassenwart Andre Röpken, Jugendwart Niklas Sartor, Jüngstenwartin Monika Rickwärtz und Schriftwart Heinz Tiefenbacher erneut einstimmig das Vertrauen.

Im Ehrenrat ist kraft Amtes Vorsitzender Sartor tätig. Außerdem wurden Heine Brems, Bernd Bergmann, Heiko Wallies und Kurt Schillmöller gewählt. Als Ersatz steht Ulrike Schlüter bereit. Der Festausschuss ist mit Birgit Zobel-Elders und Jennifer Weber neu besetzt worden.

Bevor der Wahlreigen begann, freute sich Sartor, sieben Vereinsmitglieder besonders ehren zu können. 40 Jahre Mitglied im TCA ist Anne Rodenberg. Auf 30 Jahre bringen es Christiane Oermann, Monika Rickwärtz und Bernd Bindt. Geehrt wurden auch Hans Fresenberg, Ulrike Schlüter und Heine Brems für langjährige Vorstandsarbeit.

135 Mitglieder zählt der TCA, wie Kassenwart Andre Röpken in seinem Bericht hervorhob. Eine Anzahl, die am untersten Level für die Finanzierung stehe. „Für unsere Aktivitäten, jetzt auch mit dem Jugendkonzept, brauchen wir zur Finanzierung unbedingt weitere zahlende Mitglieder“, stellte er klar. So sieht der Haushaltsvoranschlag 21 000 Euro an Einnahmen und 24 000 Euro als Ausgaben vor. Damit entsteht ein Defizit von 3000 Euro. Das wird durch einen guten Kassenbestand gedeckelt.

Wie der Vorsitzende zuvor erklärt hatte, beschäftigte die Jugendarbeit und damit die Zukunft des Vereins den Vorstand. Teilnahmen wie am Sportfest des Kindergartens Pusteblume oder in der Grundschule Neerstedt zeigten Interesse, aber der Aufwand sei hoch, und es bleibe für den Verein wenig hängen. Besser seien zwei VHS-Kurse gewesen, aus denen sieben Jugendliche nun im Verein trainieren.

Zum Punkt Training berichtete der Vorsitzende von einer guten Zusammenarbeit mit Trainer Patrick Jersch. „Aber es war auch eine eher autarke Zusammenarbeit. Wir kannten die Jugendlichen zum Teil gar nicht, wollten sie aber mehr im Verein einbinden.“ Als Nachfolger war Heinz Schlicker gefunden worden, der aber erkrankte und weiter ausfällt. Nun habe man den DTB-B-Trainer Andree Knura für das Erwachsenen- und Jugendtraining finden können. „So ist wieder Ruhe und Stabilität in den Verein eingekehrt. Wir hoffen, das zahlt sich aus.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.