• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Ponyspiele: Am Sieg nur knapp vorbeigaloppiert

13.05.2013

Höven 29 Reitermannschaften aus dem gesamten Weser-Ems-Gebiet traten am Sonntag auf dem Hövener Reitgelände zur Weser-Ems-Meisterschaft an. Mit dabei auch zwei Mannschaften aus Höven. Es ging um die Ponyspiele, die schon seit über 20 Jahren im Weser-Ems-Gebiet ausgetragen werden. Und zum ersten Mal bekam die Ausrichtung dafür der Reitverein Höven.

Schon im September vergangenen Jahres hatten sich die Trainerinnen der Abteilung Ponyspiele, Kerstin Wieting und Svenja Richter, beworben, im Januar 2013 bekamen sie den Zuschlag. Damit mussten die Hövener kurz nach ihrem eigenen großen Turnier gleich eine zweite Großveranstaltung stemmen. Am Ende jedoch wurden sie dafür auch belohnt. „Es waren faire und harmonische Spiele“, lobte der Landesjugendwart Bernd Menke aus Oldenburg. Er hatte die Veranstaltung nicht nur moderiert, sondern war gleichzeitig auch als Schiedsrichter für die Wettkämpfe eingesetzt.

Insgesamt waren sechs Wettkampfkategorien wie Slalomreiten, Becherrennen, Sacklaufen, Kartoffelrennen, Flaggenrennen und Eimerlaufen zu absolvieren. Diejenigen, die die beste Zeit erreichten, kamen jeweils eine Runde weiter. Bereits im Vorfeld gab es in den einzelnen Ligen Vorentscheide für den Weser-Ems-Cup. Und die beiden Pony-Reitmannschaften Höven I und II hatten sich schon vor Ostern in der Liga Nord unter 13 teilnehmenden Mannschaften dafür qualifiziert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit dabei waren Kinder im Alter von acht bis 14 Jahren: Merle Weber, Linus Richter, Margarete Hinrichs, Malin Albert in der Mannschaft Höven I und Tonia Möller, Eske Schierhold, Philine Thormälen, Marie Weber und Anna-Lena Pargmann in der Mannschaft Höven II.

Weit über 120 Reiter hatten zum Teil eine weite Anreise für diesen Wettkampf auf sich genommen, um den Titel zu holen. Das Team Höven I schaffte es mit insgesamt 3,13 Minuten ins Finale. Der Meistertitel wurde durch KO entschieden. Dabei verfehlte die Mannschaft den Siegertitel nur durch einen kleinen Fehler, als einer Reiterin die Fahne. die sie ins Ziel reiten musste, aus der Hand fiel. Am Ende gewann das Turnier Ovelgönne auf Platz eins gefolgt von Höven I auf Platz zwei und Merzen auf Platz drei.

Vielleicht sind unter den „Ponyspielern“ von heute die Erfolgsreiter von Morgen: „In dieser Sportart begann beispielsweise die bekannte Reiterin Laura Klapphake ihre Reitkarriere“, so Bernd Menke. Er freute sich vor allem darüber, dass im Ponyspiel nicht nur Mädchen dabei sind, sondern auch viele Jungen. Das hat sicherlich damit zu tun, dass es hier viel „Action“ und Spaß für Pferd und Reiter gibt. Denn es geht bei dieser Sportart um Schnelligkeit und Geschicklichkeit, Körperbeherrschung, sowie Teamgeist.

Mit Pauken und Trompeten zogen nach dem Wettkampf alle Teilnehmer noch einmal ins Feld ein. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Denn der Reiterfanfarenzug hatte es sich nicht nehmen lassen, den feierlichen Rahmen für die Siegerehrung zu gestalten.


 Mehr Bilder unter     www.nwzonline.de/fotos-landkreis 
NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/oldenburg-land 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.