• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Landesturnier: Anna Lisa Theile reitet Hattrick

24.07.2010

RASTEDE Im Fachjargon der zweiten Lieblingssportart ihres Vaters hat Anna-Lisa Theile einen „klassischen Hattrick“ geschafft. Die Reiterin vom RV Ahlhorn krönte am Donnerstagnachmittag in Rastede auf Pott’s Blitz eine glänzende Oldenburger Meisterschaft mit dem Sieg im Finale der Pony-Dressur. Die Tochter des Schiedsrichterobmanns des Fußball-Kreises Oldenburg-Land, Harald Theile, hatte auch die ersten beiden Prüfungen der Meisterschaft gewonnen. Der eine oder andere Fußballer belohnt sich für drei Treffer ähnlich wie erfolgreiche Reiter: mit einer Jubelrunde um den Platz. Die Oldenburger Meisterin freut sich über zwei Ehrenrunden – erst nach der Prüfung und dann an diesem Sonnabend nach der Ehrung der Titelträger ab 18 Uhr – und eine Einladung zum Empfang von Anton Günther Herzog von Oldenburg im Schloss am Sonntag nach dem letzten Wettbewerb.

Die 15-jährige Theile und ihr sechsjähriger Pott’s Blitz boten in der Finalprüfung der Klasse L – Trense eine ganz starke Leistung. Der erstklassige Ritt wurde von den Wertungsrichtern mit 497 Punkten (71,000 Prozent) belohnt. Nervös sei sie nicht gewesen, erzählte Theile. „Ich mache mir eigentlich vor einer Prüfung nie Gedanken“, sagte sie. „Ich gebe mein Bestes und schaue, was dabei herauskommt.“ Am Donnerstag war es eine glänzende Note und damit die Titelverteidigung. Dafür gab es auch ein Kompliment für Pott’s Blitz, den sie selbst ausgebildet hat. „Er hat konstant gute Leistungen geboten“, erzählte Theile. „Im Finale lief es überragend. Ich bin super zufrieden.“ Die Weser-Ems-Meisterin startet in dieser Saison unter anderem noch bei der deutschen Meisterschaft in Aachen (13. bis 15. August) und beim Bundeschampionat.

Einen glänzenden Start in die Vielseitigkeitsprüfungen erwischten die Reiter des KRV Delmenhorst. Sandra Auffarth vom RV Ganderkesee belegt nach der Dressur in der Klasse L auf Fligh High (47.00 Strafpunkte) den ersten Platz. Solveig Hoffmann vom RV Grüppenbühren ist auf Casper K. (47.30) Zweite vor Cord Mysegas auf Chocolate (Ganderkesee, 47.50). Im Wettbewerb der Klasse A gewann Jule Wewer (PSV Löningen-Ehren) auf Ruling Spirit die Dressur (45.80). Zweite ist Pauline Knorr auf Abke’s Boy vom RV Ganderkesee (47.60). Ihre Vereinskameradin Larissa Horstmann wurde auf Licaja Sue (50.30) Vierte. Außerdem wurde sie mit dem Fairnesspreis des Tages für vorbildlichen Umgang mit ihrem Pferd geehrt. Die Vielseitigkeit wird an diesem Sonnabend mit den Geländeritten und am Sonntag mit den Springen fortgesetzt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Lars Pingel Lokalsport / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.