• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Bezirksliga: ASV muss lange auf Benkendorf verzichten

15.09.2014

Ahlhorn Die schlechten Nachrichten für die Bezirksliga-Fußballer des Ahlhorner SV reißen nicht ab. Neben der 1:2 (1:1)-Niederlage am Sonnabend gegen den SV Tur Abdin Delmenhorst muss ASV-Trainer Detlef Blancke in den nächsten Wochen den Ausfalls seines Kapitäns Christoph Benkendorf verkraften. Mitte der zweiten Halbzeit musste der Mittelfeldmann verletzungsbedingt ausgewechselt werden. „Wir haben noch keine genaue Diagnose, aber für mich sah das nach einem Muskelfaserriss aus. Uns läuft das Pech momentan wirklich hinterher“, stöhnte Blancke.

Neun verletzte Spieler umfasst das Ahlhorner Lazarett mittlerweile. „Fast eine komplette Mannschaft. Durch den Ausfall von Benkendorf verlieren wir einen wichtigen Fixpunkt in unserem Spiel“, ärgerte sich der Trainer. Dass seine Mannschaft gegen die Delmenhorster am Ende punktlos blieb, geriet dabei fast zur Nebensache.

Bereits früh hatte Abdins Torjäger Simon-Josef Matta mit dem 1:0 in der zehnten Minute seinen sechsten Saisontreffer erzielt. Ansonsten präsentierten sich die Ahlhorner defensiv gut geordnet und kamen über eigene Konter zu Möglichkeiten. Einen davon nutzte Benkendorf zum Ausgleich (21.). Mit dem Halbzeitpfiff kam jedoch der nächste Nackenschlag für die Gastgeber. Sven Peters sah für zwei Trikotzupfer innerhalb weniger Minuten die Ampelkarte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Nordwest-Kurve" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch auch mit zehn Mann war die Blancke-Elf nicht chancenlos. „Wir haben alles in die Waagschale geworfen. Dass man am Ende durch einen Strafstoß so eine Partie verliert, passt zu unserer momentanen Lage“, resümierte Blancke. Zwar habe Abdin aus dem Spiel heraus keine zwingenden Aktionen herausspielen können. Am Ende standen die Gastgeber jedoch erneut ohne etwas Zählbares da.

Andre Harmuth warf sich im Strafraum mit einer Grätsche in einen Schuss und bekam den Ball an die Hand, Schiedsrichter André Gantschnig zeigte auf den Punkt. Can-Dennis Blümel ließ sich nicht zweimal bitten und versenkte den Ball zum 1:2.

Eine gute Nachricht gab es an diesem Wochenende allerdings doch noch aus Ahlhorn. Das Sportgericht hat den Einspruch der Wiefelsteder gegen die Wertung des einzigen Ahlhorner Sieges abgelehnt. Die Ammerländer hatten die Spielberechtigung des ASV-Spielers Daniel Lellek angezweifelt.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.