• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Atlas II boxt sich in Colnrade durch

15.08.2016

Landkreis Nach dem zweiten Spieltag in der 1. Fußball-Kreisklasse bleiben die Sportfreunde Wüsting auf der Spitzenposition. Das Spiel vom SV Tungeln gegen Stenum II wurde auf den 7. September verlegt.

SC Colnrade - Altas Delmenhorst II 1:5 (0:1). In Colnrade zeigte die Atlas-Reserve ihre Stärke. In der 22. Minute schoß Fabio Meyer die Delmenhorster in Führung – damit ging es in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Atlas dann gnadenlos den Druck. Auch mehrere Wechsel auf Colnrader Seite brachten keine Abhilfe. In der 61. Minute war es dann wieder Fabio Meyer – 2:0. Ab der 70 Minute bestimmte Atlas dann das Spiel. Meyer, Besart Lugoli und Ernest Appau erhöhte zur 5:0-Führung. Einziges Lebenszeichen von Colnrade war Sascha Albers. Er erzielte in der 88. Minute einen Ehrentreffer zum 1:5-Endstand.

TuS Vielstedt - TV Falkenburg 0:2 (0:2). Nach der ersten Hälfte beziehungsweise nach den ersten 18 Minuten war die Parte in Vielstedt zugunsten des TV Falkenburg entschieden. Florian Erhorn brachte die Falkenburger in der 14. Minute in Führung – Rainer Ottomann zog in der 18. Minute nach. In der zweiten Hälfte wurde munter durchgewechselt, doch am Ergebnis änderte sich nichts mehr.

Bookholzberger TB - Sf Littel 3:2 (2:1). Trotz einer sehr frühen Führung schafften es die Sportfreunde Littel nicht, sich beim Bookholzberg TB durchzusetzen und verloren mit 2:3. In der achten Minute brachte Lutz Würdemann die Sf in Führung. Doch schon vor der Halbzeit machten die Bookholzberger von ihrem Heimrecht Gebrauch, und Alexej Schachow traf in der 33. und 39. Minute. Mit 2:1 ging es in die Pause.

In der zweiten Hälfte konnte Littel in der 63. durch Claas Spille ausgleichen, doch in der 78. Minute markierte Christoph Lorenz den Endstand.

TV Jahn Delmenhorst II - Harpstedter TB II 3:4 (0:4). Nach der ersten Hälfte hätte die HTB-Reserve mit so einem Ergebnis wohl nicht gerechnet. Ganz glücklich gewann das Team aus der Samtgemeinde mit 4:3 beim TV Jahn II. In der 18., 39. und 45.+1 Minute war es Tobias Abeln, der drei Mal für den HTB traf. Dazwischen konnte in der 35. Minute Kevin Meyer treffen. Mit einem klaren 4:0 ging es in die Pause.

Doch nach dem Seitenwechsel kamen die Delmenhorster zurück. Schon in der 46. Minute traf Onur Aslan. Ihm folgten Marvin Paul (64.) sowie Arne Janssen in der 88. Minute. Plötzlich stand es 3:4. Dem HTB gelang es ganz glücklich, die Führung über den Schlusspfiff zu retten.

FC Hude III - RW Hürriyet Delmenhorst 4:1 (1:1). Mit einem klaren Sieg beendet der Aufsteiger FC Hude III den zweiten Spieltag. Bereits in der 17. Minute gingen die Hude durch Dennis Schlarmann in Führung. Mit dem Halbzeitpfiff fiel dann aber der Ausgleich der Delmenhorster durch Cihad Bayraktaroglu.

Nach Wiederanpfiff drehten die Huder dann aber richtig auf. Philipp Bastenhorst erhöhte in der 60. Minute zum 2:1. „Wir haben die Delmenhorster in der zweiten Halbzeit nicht mehr zum Zug kommen lassen – ein gutes Spiel“, resümierte FC-Trainer Dennis Bürmann. Ein Doppelpack von Patrik Westermann (74. und 89.) machte den Sack zu.

TuS Hasbergen - Sf Wüsting 2:3 (2:0). Schwarzer Tag für den TuS Hasbergen: Noch zur Halbzeit hatten die Delmenhorster durch Niels Holthausen und Cedric Pascual-Fernandez mit 2:0 geführt. Nach dem Seitenwechsel glitt ihnen das Spiel aus der Hand. Die Wüstinger zogen durch Niklas Pook (56.) und Tammo Luitjens (60.) gleich. In der 83. traf Jörn Lohmüller dann zum Siegtreffer für die Gäste.

Delmenhorster TB - FC Hude II 2:2 (1:0). Ein am Ende verdientes Remis stand beim Delmenhorster TB gegen den FC Hude II auf der Anzeigetafel. Besser in die Partie kam der DTB und ging durch Daniel Fastenau 1:0 in Führung. Ohne weitere Tore ging es in die Halbzeit.

In den zweiten 45 Minuten erzielte Oliver Giehl mit einem Strafstoßtor den Ausgleich (55.). Lange sollte es nicht dabei bleiben: Namensvetter Oliver Busch brachte die Delmenhorster wieder in Führung (76.). Vier Minuten später sorgte Patrick Wunder für den erneute Ausgleich, und es blieb bei einem ausgeglichenen 2:2.

Heiner Elsen Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2906
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.