• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Faustball: Auch ASV-Männer räubern in Brettorf

27.10.2014

Brettorf Die Faustball-Männer des Ahlhorner SV präsentieren sich eine Woche vor dem Start der Hallensaison bereits in starker Frühform. Eine Woche nach dem Triumph der eigenen Frauenmannschaft zogen die Ahlhorner beim 38. Vorbereitungsturnier des TV Brettorf am Sonnabend nach und setzten sich gegen die Konkurrenz durch. Der Gastgeber verabschiedete sich bereits im Viertelfinale.

Mit der Begegnung Ahlhorner SV gegen TK Hannover begann das Turnier – und sollte am Ende des Tages auch damit wieder enden. In der Gruppe A setzte sich der TKH vor dem Ahlhorner SV, Hagenah und Brettorf III durch. Die Gruppe B gewann Kellinghusen vor der zweiten Brettorfer Mannschaft, die Bundesligist Kredenbach-Lohe und den Wardenburger TV hinter sich ließ. In der Gruppe C wurde der TV Brettorf, trotz zweier Unentschieden, Gruppensieger. Ebenfalls für das Viertelfinale qualifizierte sich der SV Armstorf, Moslesfehn II und Kellinghusen II schieden aus. Die Gruppe D entschied der Ahlhorner SV II vor dem MTV Hammah, SV Moslesfehn und der Berliner TS für sich.

Eng ging es dann in den Viertelfinals zu. Ahlhorn gewann trotz 0:1-Satzrückstands gegen den VfL Kellinghusen mit 2:1 (6:11, 11:4, 11:3). Brettorf II lag gegen gegen den TK Hannover ebenfalls 0:1 zurück (9:11). Im zweiten Durchgang drehte das Team von Betreuer Andreas Hirsch aber mächtig auf und schaffte mit 11:2 den Satzausgleich. Im dritten gewann dann aber der TKH, angeführt vom reaktivierten Ex-Nationalspieler Ole Hermanns, mit 11:8. Ahlhorn II bezwang seinen Gegner Armstorf glatt in zwei Sätzen (11:8, 11:8). Für eine faustdicke Überraschung sorgte dann der MTV Hammah gegen den TV Brettorf. In der Feldsaison war der MTV noch als Letzter aus der Bundesliga abgestiegen, in der Halle stehen die Chancen auf den Klassenerhalt aber wohl deutlich besser. Nach Brettorfer Satzführung (11:5) drehte Hammahs Angreifer Björn Hoff auf und bewies gegen den Titelverteidiger seine Klasse (11:9, 11:7). „Mir hat den gesamten Tag über die absolute Einsatzbereitschaft meiner Mannschaft gefehlt“, versuchte TVB-Trainer Ralf Kreye das frühe Ausscheiden zu erklären, gleichzeitig aber auch der Situation etwas Positives abzugewinnen: „Somit wissen wir jetzt, woran wir bis zum ersten Saisonspiel gegen Kellinghusen noch arbeiten müssen“, sagte Kreye und kündigte gleich für den folgenden Sonntagmorgen ein Sondertraining an.

Als die Halbfinalbegegnungen liefen, blieb dem Gastgeber somit nur noch die Zuschauerrolle. Im reinen Ahlhorner Duell setzte sich die erste Mannschaft des ASV von Trainer Thomas Neuefeind mit 11:7 und 11:6 durch. Hannover gewann danach gegen Hammah 13:11 und 11:5. Hammah schien sein Pulver gegen Brettorf verschossen zu haben. Auch im Spiel um Platz drei unterlag der MTV 5:11 gegen den Ahlhorner SV II, der mit Tim Albrecht und Philip Meiners im Angriff agierte.

Den besseren Start im Endspiel erwischte Ahlhorn (13:11). Hannover glich im zweiten Durchgang zwar aus (11:4), im Entscheidungssatz behielt mit Ahlhorn aber das stärkste Team des Tages die Oberhand. Der ASV scheint somit, trotz des Ausfalls von Hauptangreifer Christoph Johannes, der wegen einer Fingerverletzung voraussichtlich noch einige Wochen fehlt, gut gerüstet für den Saisonstart gegen den MTV Hammah.

Sönke Spille Freier Mitarbeiter Lokalsport / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.