• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Landesliga: Auf Landkreis-Teams warten Wochen der Wahrheit

25.04.2015

Landkreis Große Spannung bergen die Partien der Landkreis-Teams an diesem Wochenende in der Handball-Landesliga im Kampf um den Auf- und gegen den Abstieg.

TSG Hatten-Sandkrug II - TuS Bramsche (Sonnabend, 19 Uhr). In großer Abstiegsgefahr schwebt die TSG II, denn vier Spieltage vor Schluss liegt das Team von Coach Torben Sauer auf dem vorletzten Platz. Mit dem TuS Bramsche kommt nun ein durchaus schlagbarer Gegner. Doch muss man die deftige 19:33-Pleite gegen Spitzenreiter HSG Grüppenbühren/Bookholzberg schnell aus den Köpfen bekommen vor dieser vorentscheidenden Partie. Die Gäste konnten auswärts noch nicht wirklich überzeugen, doch sind mit ihrer guten Deckung und ihrem Tempospiel immer gefährlich. „Wir werden nur noch die Chance auf dem Klassenerhalt haben, wenn wir die Spiele gewinnen. Wir müssen diese schwierige Phase jetzt schnell überwinden“, sagt Sauer. Bis auf Jannick Willmer und Lars Osterloh, die bis zum Saisonende ausfallen, steht der komplette Kader zur Verfügung.

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg - HSG Barnstorf/Diepholz II (Sonnabend, 19.30 Uhr). In der Spitzengruppe der Landesliga kämpfen insgesamt sechs Mannschaften um die Meisterschaft. Die beste Ausgangsposition hat Spitzenreiter Grüppenbühren/Bookholzberg, der nun die zurzeit nur einen Minuspunkt schlechter liegende HSG Barnstorf/Diepholz II zum ersten richtungsweisenden Endspiel erwartet. Im Hinspiel hatten die Bookholzberger von Coach Sven Engelmannman mit 28:33 das Nachsehen und wollen sich nun revanchieren. „Wir werden alles daran setzen, unsere Spitzenposition zu verteidigen und einen Verfolger abzuhängen“, betont Engelmann. Die zuletzt bärenstark agierende Deckung will den wurfgewaltigen Rückraum der Gäste unter Kontrolle bekommen. Bis auf den privat verhinderten Daniel Hammler kann der HSG-Coach sein bestes Team einsetzen.

TS Hoykenkamp - Eickener SpVg. (Sonntag, 16 Uhr). Große Aufstiegshoffnungen hat auch noch die TS Hoykenkamp, die punktgleich mit der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg den zweiten Tabellenplatz belegt. Doch auch das Team von Coach Jörn Franke hat noch drei schwierige Aufgaben vor der Brust. Großen Respekt zeigt Franke vor dem kommenden Gegner Eickener Spvg. Bereits im Hinspiel tat sich die Turnerschaft beim 32:28-Sieg lange Zeit recht schwer. Zwischenzeitlich haben sich die Gäste weiter verstärkt und mit einigen überraschenden Ergebnissen für Furore gesorgt. So hatte auch die Turnerschaft im Hinspiel große Probleme, die starke offensive Deckung, die phasenweise schon an eine Manndeckung erinnerte, zu knacken. Bis auf die Langzeitverletzten Dirk Egbers, Kyan Petersen und Christoph Müller-Hill kann Franke sein komplettes Team aufbieten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.