• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Aufsteiger knöpft Tabellenführer Punkt ab

30.09.2015

Landkreis Zufrieden können die Badmintonspieler des SC Wildeshausen auch nach dem zweiten Spieltag in der Verbandsklasse sein. Der Aufsteiger erbeutete in Wilhelmshaven einen Sieg und ein Unentschieden, mit 5:3 Punkten liegt die Mannschaft in der Tabelle auf Rang drei.

„Das ist eine ordentliche Ausbeute“, resümierte SC-Spieler Andreas Kühling zufrieden. Gegen den Gastgeber SVC Wilhelmshaven starteten die Wildeshauser mit einem 5:3-Erfolg. Nachdem in den Doppeln zunächst nur Simon Bittner/Andreas Kühling gewinnen konnten (21:15, 21:10), lief es in den Einzeln wesentlich besser. Hier holten Anna Golk (21:13, 21:11), Martin Möllmann (21:8, 21:8) und Bittner (15:21, 21:12, 21:12) drei Punkte. Den wichtigen fünften Zähler sicherten Kühling/Paulina Kowalska im Mixed (21:11, 21:11).

Anschließend kam es zum Prestigeduell gegen den SVE Oldenburg, und der SC knöpfte dem Tabellenführer beim 4:4 ein Remis ab. Auch hier gewannen die Wildeshauser durch Denis Liske/Möllmann (21:10, 14:21, 21:15) ein Herrendoppel sowie das hart umkämpfte Mixed (19:21, 21:19, 21:16). In den Einzeln punkteten Möllmann (21:19, 21:13) und Bittner (21:9, 21:14).

Dagegen legte die Zweitvertretung des SC Wildeshausen in der Bezirksliga einen mäßigen Start hin. Mit einem Remis und einer Niederlage kehrte die Mannschaft aus Osnabrück zurück. Das Duell gegen den Gastgeber BC 82 Osnabrück II ging klar mit 2:6 verloren. Elske Wandel war zunächst im Damendoppel an der Seite von Birgit Friemel (21:17, 18:21, 21:13) und dann im Einzel (21:8, 21:8) an beiden Punkten beteiligt. Deutlich besser lief es für die Wildeshauser in der Partie gegen BW Ramsloh, die mit einem 4:4 endete. Auch hier punkteten Friemel/Wandel in ihrem Doppel (21:15, 21:19), dazu gewannen Elske Wandel (21:17, 21:14) und Grischa Schunke (21:15, 20:22, 21:8) ihre Einzel. Das Unentschieden perfekt machten von Döllen/Friemel im Mixed, das sie erst in der Verlängerung des dritten Satzes gewinnen konnten (14:21, 21:18, 22:20).

In der anderen Staffel überzeugte der Hundsmühler TV am ersten Spieltag mit zwei Siegen. Gegen den TV Metjendorf II behauptete sich der HTV durch Erfolge von Anne Schröder/Birthe Weibrecht (21:15, 21:13), Olaf Sieger (21:15, 21:15), Matthias Trutnau (21:15, 21:16), Jörg Schliwa (21:14, 21:9) und Anne Schröder (21:16, 21:12) mit 5:3. Genau den gleichen Spielverlauf gab es in der Partie gegen den SVE Oldenburg II, die ebenfalls mit 5:3 für Hundsmühlen endete. Auch hier musste der HTV die beiden Herrendoppel sowie das Mixed abgeben.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.