• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fasching: Aus dem Fußvolk auf den Prinzenwagen

12.11.2016

Ganderkesee Jetzt wissen wir’s: Dass Christian Schütte im Frühjahr als 1. Vorsitzender des TSV Grüppenbühren-Bookhorn nicht mehr weitermachen wollte, hatte nicht nur „familiäre Gründe“, die der scheidende Vereinschef seinerzeit vorschob, sondern offenbar auch „närrische Gründe“. Seit Freitagabend nämlich hat der Grüppenbührener ein neues Amt, das seine ganze Kraft fordert: Als Prinz Christian I. thront er bis Aschermittwoch über dem Fasching in Ganderkesee.

Groß war der Jubel am späten Abend bei der Faschingseröffnung im „Haus Adelheide“, als mit dem Namen Christian Schütte auch das letzte Geheimnis bei der Inthronisierung der neuen Tollitäten gelüftet war. Zuvor hatte Uwe Meyer, Präsident der Gemeinschaft Ganderkeseer Vereine (GGV), Anke Paukstat als Prinzessin Anke III. auf die Bühne gebeten. Die 42-Jährige kann sich Tipps zur Regentschaft beim Familienfrühstück holen: Ehemann Klaus war 1998 Faschingsprinz, Sohn Pascal 2009 Kinderprinz.

So ganz unerfahren ist aber auch Prinz Christian nicht: Viele Jahre fuhr er beim Umzug im Prinzenlöschwagen mit, zuletzt marschierte der 46-Jährige mit der Fußgruppe „Atemlos“ um den Ring. Darauf muss er diesmal beim Fasching verzichten. Innerhalb von zwei Jahren steht mit Christian Schütte der zweite Grüppenbührener auf dem Prinzenwagen, statt im Fußvolk – 2014 war es Olaf Sievers.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Den närrischen Nachwuchs werden Tade Lindemann und Josefine I.temann durch die Session führen. Beide sind neun Jahre alt und ebenfalls närrisch vorbelastet: Tade I. macht bei der Jungengarde Bobbies mit, Josefine I. tanzt in der Roten Kindergarde. In den Adern der Kinderprinzessin fließt ohnehin närrisches Blut: Vater Tim ist Mitglied der Männergarde, Mutter Gesa gehört zum Regieteam des Kinderfaschings und leitet die Grüne Garde.

Die andere Garde, die Rot-Blaue, könnte bei den Büttenabenden Verstärkung gebrauchen, denn gleich drei ihrer Tänzerinnen fallen für die Auftritte aus: Vivian Schütte (18), Allegra Hasselberg (19) und Pia Schulte (21) werden das Bühnenprogramm stattdessen von der Empore aus verfolgen – als Ehrendamen. Vierte im Bunde ist Pia Plate (18), die als regelmäßige Umzugsteilnehmerin mit den Bergedorfer Faschingsfreunden aber auch weiß, worum es geht.


Alles zum Fasching im Spezial unter   www.nwzonline.de/fasching 
Hergen Schelling Agentur Schelling (Leitung) / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2741
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.