• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Azubis in Hude begrüßt

07.08.2019

Ausbildungsstart in der Gemeinde Hude: Wiebke Lübben und Jan Borchers haben ihrer dreijährige Ausbildung zu Verwaltungsfachangestellten bei der Gemeinde Hude angefangen. Hierzu wurden sie insbesondere von Bürgermeister Holger Lebedinzew, Personalleiterin Ramona Dahms sowie der Ausbildungsleiterin Meike Bunger herzlich begrüßt.

Den Hund und den Umgang mit dem Tier lernten zehn Kinder bei einer Ferienspaßaktion der Gemeinde Hude besser kennen. Der Verein für Hundesport hatte sich einige Übungen und Aktionen überlegt. Dabei durften auch die Vierbeiner nicht fehlen. Dabei waren Mischlinge der unterschiedlichsten Größe, aber auch Schäferhunde, ein Labrador, ein American Stafford und ein Rottweiler, gab Trainer und Chronist des Vereins Johann Zimmermann bekannt.

Nachdem alle Kinder eingetroffen waren, konnten die Vereinsmitglieder einen kurzen Überblick über die Arbeit im Hundesport geben.

Danach erzählten die Kinder, wie alt sie sind, und was sie in Bezug zu den Hunden schon wussten oder erlebt hatten. Dabei stellte sich heraus, dass einige Kinder schon in ihrem Zuhause einen Hund haben, andere allerdings noch kaum Kontakt mit Vierbeinern hatten. Daher waren die Erfahrungen recht unterschiedlich.

Zuallererst mussten Grundkenntnisse vermittelt werden, gab Zimmermann an. Dabei stellten die Mitglieder die Fährtenarbeit vor. Eine Arbeit mit dem Hund, bei dem verschiedene Rassen zum Einsatz kommen.

Für einen Menschen sähe es zwar nach einfachem Ablaufen einer bestimmten Strecke aus, aber für den Hund sei es anstrengende Nasenarbeit, die auch nicht über einen längeren Zeitraum ausgeübt werden könne.

Danach durften die Kinder mit den Hunden auf dem Übungsplatz trainieren. Schnell waren sich alle einig, wer mit welchem Hund arbeiten wollte. So führten sie dann die Hunde über die unterschiedlichsten Hindernisse. Dabei erfuhren die Kinde dann auch, das es auch Gründe gibt, nicht mit allen Hunden alle Hindernisse zu bewältigen. Aber auch, dass die Hunde nicht jedes Mal zu gleichen Ergebnissen kamen.

Im Anschluss konnten die Kinder einen Fragebogen ausfüllen, bei dem die Vereinsmitglieder halfen. Zum Abschluss wurde dann noch in der Hütte gegrillt.

Der Verein für Hundesport äußerte schon jetzt den Wunsch, im nächsten Jahr wieder bei der Ferienaktion mitmachen zu wollen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.