• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Bobbycars: Bastler „frisieren“ Spielzeug-Flitzer für Wettkampf

28.07.2010

BOOKHOLZBERG An bewährten Konzepten muss man nicht rütteln. Diesem Grundsatz unterwerfen sich auch die Organisatoren des 4. Bookholzberger Bobbycar-Rennens. Strecke und Modus sind dieselben wie in den Vorjahren. Und auch wenn es darum geht, den schnellsten Rennfahrer zu küren, wird der Spaß wieder im Mittelpunkt stehen.

Markus Weise moderiert

Da allerdings auch erfolgreiche Veranstaltungen, und das waren die Rennen die Rampe hinunter in den vergangenen Jahren immer, hin und wieder etwas Auffrischung vertragen können, gibt es in diesem Jahr doch eine kleine Neuerung: Moderator Markus Weise bekommt am Sonntag, 8. August, Co-Moderatoren an die Seite gestellt: Marco Bardeck und – für das Kinderrennen – Tom Hasselberg werden den Comedian am Rand der Rennstrecke unterstützen. Gemeinsam werden sie die rasanten Fahrten live kommentieren und auch den ein oder anderen O-Ton von den Wagemutigen, die sich die 110 Meter lange Strecke mit sieben Meter Höhenunterschied und einer 180-Grad-Kurve herunter trauen, einholen.

Gefahren wird (wie berichtet) am 8. August. Um 14 Uhr beginnen die ersten Läufe im Classic-Rennen. Zwei Fahrer kämpfen gegeneinander um den Einzug in die jeweils nächste Runde. Der Unterlegene fährt in der Trostrunde weiter. Gegen 16 Uhr ist dann der Nachwuchs beim Kinderrennen dran, bevor das Finale gestartet wird. Abschließend gibt es ab ca. 17 Uhr noch Rennen mit getunten Plastik-Rennautos. Während im Classic-Rennen nur unveränderte Original-Bobbycars an den Start dürfen, sind den Bastlern in der freien Klasse hingegen keinerlei Grenzen gesetzt.

„Off Road Bobbycar“

Auf die Zuschauer wartet neben jeder Menge Spaß ein – und auch das ist neu – Gewinnspiel. Auf einem der Banner am Rande der Rennstrecke wird ein Rätsel stehen. Mit der richtigen Lösung und etwas Glück kann man ein „Off Road Bobbycar“ der neuesten Generation mit nach Hause nehmen.

Das Organisatoren-Team mit Bastian Heße, Dennis Hafemann, Torben Schüttke und Peter Hasselberg ist derzeit dabei, die letzten Vorbereitungen zu treffen. So wurde die Startrampe, die für den notwendigen Schwung am Start sorgt, kontrolliert und leicht überarbeitet. Darüber hinaus werden noch Sponsoren gesucht, die ein Werbebanner an der Rennstrecke anbringen können. Der Erlös der Veranstaltung, im Vorjahr immerhin knapp 1000 Euro, geht an den Jugendtreff „Kaffeepott“ und die Freiwillige Feuerwehr Bookholzberg.

Bei Regen fällt Rennen aus

Bei aller Planung können die Organisatoren eines allerdings nicht beeinflussen: das Wetter. Soll heißen: Bei Regen wird die Fahrt zu gefährlich. Die Veranstaltung kann dann nicht stattfinden.

Anmeldungen für die Rennen sind möglich auf der „WIB“-Internetseite. Für Bobbycar und persönliche Schutzausrüstung muss jeder Starter selber sorgen. Ein Startgeld wird nicht erhoben. Und auch der Eintritt für Zuschauer ist frei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.