• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Badeinsel-Regatta: Bei 30 Grad aufs Treppchen gepaddelt

21.07.2014

Bremen /Landkreis 30 Grad Außentemperatur, blauer Himmel und 70 000 Zuschauer: Selten waren die Bedingungen bei der Badeinsel-Regatta der Bremer Brauerei Haake-Beck so perfekt. Am Sonnabend fand auf der Weser die 15. Auflage des Spektakels statt. Daher durften statt 100 Duos 115 starten.

Mit von der Partie waren auch vier Teams, die die begehrten Startplätze beim Gewinnspiel der NWZ -Redaktion Ganderkesee ergattert hatten. Eines davon: Renke Poppe (25) und Stephan Kaiser (23), die nach einem Blitzstart und langer Führung am Ende als Dritte, in der Männer-Wertung auf Platz 2, am Café Sand ankamen. „Wir sind voll zufrieden, wir kamen einfach geil weg“, freute sich Poppe im Ziel, wo schon ein großer Fanclub wartete. „Leider war unsere Insel von Anfang an ein bisschen platt. Wer weiß, wo wir sonst gelandet wären“, fügte Kaiser an.

Die Huder hatten ihren Startplatz schon im letzten Jahr gewonnen, als die Regatta wegen eines Gewitters aber ausfiel. Am Ende standen 31:05 Minuten auf der Uhr. Die Sieger Dennis Güse und René Schernell waren auf der 1,6 Kilometer langen Strecke nur 17 Sekunden schneller. Poppe und Kaiser freuen sich über eine Grillparty für 15 Personen, inklusive 75 Liter Bier.

Auf dem 9. Platz mit einer Zeit von 36:05 Minuten landete ein weiteres NWZ -Gewinner-Team: Dietz Wiechers (23) und Sascha Lahmann (27) aus der Gemeinde Dötlingen waren ebenfalls zufrieden mit ihrem Ergebnis. „Wir sind sehr gut weggekommen, hatten aber nach der Hälfte einen toten Punkt“, so Wiechers. Auf der Strecke habe man einander angeschrien. „Aber wir mussten einfach weiterpaddeln“, so Lahmann, „und das Wetter war optimal“. Am Abend wollten die beiden auf jeden Fall noch feiern.

Auch in der Mixed-Kategorie ging ein Team auf NWZ -Ticket an den Start. Die Ganderkeseerin Alanah Behrens (23) und Vater Oliver aus Ganderkesee hatten mit Startnummer 56 aber nicht so viel Glück. „Wir waren genau in der Mitte, das war eher unglücklich. Vor uns hat sich ein riesiges Pulk gebildet“, so der 49-jährige. Trotzdem habe die Regatta viel Spaß gemacht. „Ich würd’ das auch sofort wieder machen.“ Am Ende reichte es für den 59. Platz in der Gesamtwertung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.