• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Berger schießt Kantersieg für Ganderkesee heraus

12.11.2014

Landkreis In der Fußball-Kreisliga der Frauen musste sich der TuS Vielstedt am Montagabend im Spitzenspiel dem TV Jahn Delmenhorst III deutlich mit 1:6 geschlagen geben und damit dem Gegner auch die Tabellenführung überlassen. Die Sportfreunde Littel unterlagen im ersten Punktspiel nach dem Rücktritt ihres Trainers Fritz Jonashoff bei den Sf Wüsting II mit 1:2. In den Spielen außerhalb der Wertung gewannen der Ahlhorner SV (6:0 beim TV Falkenburg) und der BSV Benthullen (6:2 gegen Sf Wüsting III) klar.

Sf Wüsting II - Sf Littel 2:1 (0:0). Die Gäste setzten ihren holprigen Saisonverlauf fort. Eine Woche, nachdem Trainer Fritz Jonashoff aus persönlichen Gründen zurückgetreten war („Unsere Vorstellungen gingen zu weit auseinander“), kassierte die Mannschaft ihre dritte Saisonniederlage. Nach einer torlosen ersten Halbzeit brachten Svenja Bruhn (65.) und Franziska Riedel (67.) die Wüstingerinnen mit einem Doppelschlag innerhalb von nur zwei Minuten in Führung. Littel stemmte sich danach zwar gegen die Niederlage, mehr als der Anschlusstreffer durch Wiebke Haake (79.) sollte aber nicht gelingen.

VfL Stenum II - Kickers Ganderkesee 0:8 (0:4). Im Nachbarschaftsduell war es Sarah Berger, die Ganderkesee praktisch im Alleingang zum Auswärtssieg schoss. Schon im ersten Durchgang war die Kickers-Stürmerin dreimal erfolgreich (10./15./28), das zwischenzeitliche 3:0 schoss Mandy Buchner. Auch in der zweiten Halbzeit teilten sich Berger (61./68./75.) und Buchner (52.) die Tore. Mit neun Punkten hat das Team von Trainer Stefan Knüppel den Anschluss an das Tabellenmittelfeld hergestellt.

TuS Vielstedt - TV Jahn Delmenhorst III 1:6 (1:2). Den frühen Rückstand – Uta Schulenburg traf bereits in der neuen Spielminute für Jahn – konnte Lisa Schneider nur zwei Zeigerumdrehungen später ausgleichen. Kurz vor dem Pausenpfiff brachte Amrei Lamping die Gäste erneut in Führung (40.). In der zweiten Halbzeit waren es die Delmenhorsterinnen, die das Spiel bestimmten und folgerichtig weitere Tore schossen. Bianca Frese traf direkt nach Wiederanpfiff, den Rest besorgten Tugba Kanli (62./78.) und Pia Brinkmann (63.).

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.