• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Brettorfer Schülerinnen gewinnen Bronze

19.09.2017

Berlin /Brettorf Groß war der Jubel über die gewonnene Bronzemedaille bei den U-14-Faustballerinnen des TV Brettorf. Bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin sicherte sich das Team am Sonntagnachmittag mit einem 2:0-Erfolg gegen den TV Segnitz einen Platz auf dem Podest. Bei den Jungen verpasste diesen der Ahlhorner SV nach einer Niederlage im Qualifikationsspiel.

Es war noch einmal eine ganz starke Vorstellung zum Abschluss des DM-Wochenendes. Mit einem 11:9 und 11:7 gegen Segnitz sicherten sich die TVB-Mädchen Platz drei, die Freude nach dem verwandelten Matchball kannte keine Grenzen. Am Samstagabend hatten die jungen Mädchen vielleicht sogar mit einem noch größeren Traum in ihren Hotelbetten gelegen.

Denn in der Vorrunde präsentierte sich der Norddeutsche Vizemeister in bestechender Form. Die Konkurrenz aus Segnitz (11:6, 11:3), Herrnwahlthann (11:7, 11:1), Karlsdorf (11:3, 11:3) und Kellinghusen (11:3, 11:6) hatte nicht einmal ansatzweise die Chance, dem TVB gefährlich zu werden. Als Gruppensieger war die direkte Halbfinalqualifikation bereits geschafft. Hier verschlief die Mannschaft von Silvia Düßmann und Neele Meves den Start in die Partie. Gegner Selsingen – bereits im Qualifikationsspiel zuvor gefordert – präsentierte sich der MTSV wacher und holte sich mit 11:7 die Satzführung. Beeindruckend dann die Brettorfer Antwort: Fast jeder Angriff fand nun eine Lücke in der Selsinger Defensive, mit 11:2 erkämpften sich die Schwarz-Weißen in den Entscheidungssatz. Hier präsentierte sich Selsingen nun wieder einen Tick besser. Beim Seitenwechsel stand es 4:6 aus Brettorfer Sicht. Danach gelang dem Landkreisteam kein Punkt mehr, mit 4:11 war das Finale verpasst. Im kleinen Finale behaupten sich die Nachwuchstalente aus Brettorf dann gegen Segnitz und feierten nach Platz drei in der Hallensaison die zweite DM-Bronzemedaille in Folge.

Auch die U-14-Jungen aus Ahlhorn wären gerne mit Edelmetall die Rückreise aus der Hauptstadt angetreten. Nach Siegen gegen Waldkirchen (3:11, 11:9, 11:5) und Waibstadt (11:8, 7:11, 11:4) sowie Niederlagen gegen Dennach (5:11, 9:11) und Güstrow (8:11, 14:15) platzierte sich die Mannschaft auf dem dritten Platz der Vorrundengruppe A.

Das Qualifikationsspiel gegen den TV Hohenklingen entwickelte sich zu einer ganz engen Angelegenheit. Nach Satzrückstand (8:11) bewies Ahlhorn Moral, kämpfte sich mit 11:6 in den Entscheidungssatz. Hier fehlte am Ende auch ein wenig das nötige Glück. Mit 10:12 verabschiedete sich die Truppe aus dem Titelrennen. Im Spiel um Platz fünf glückte zum Abschluss der DM zumindest die Revanche gegen Güstrow für die Vorrundenniederlage (11:7, 15:13).

Sönke Spille Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.