• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Moslesfehn zittert um Klassenerhalt

17.06.2019

Berlin /Moslesfehn Ziemlich niedergeschlagen waren die Faustball-Männer des SV Moslesfehn am Sonntagnachmittag. Nach einer klaren Niederlage im Kellerduell der 1. Bundesliga bei der Berliner TS schwindet langsam aber sicher die Hoffnung auf den Klassenerhalt. Mit 0:5 (7:11, 8:11, 8:11, 12:14, 9:11) musste sich das Team von Trainer Bodo Würdemann geschlagen geben und rutschte damit mit nur 2:14 Punkten auf den letzten Tabellenplatz ab.

„Wie schon im Hinspiel lief bei uns gar nichts zusammen. Wir sind überhaupt nicht ins Spiel gekommen“, sagte Würdemann. Nahezu das ganze Spiel habe seine Mannschaft verschlafen. Nach dem 0:3-Satzrückstand hatte der Coach sein Team etwas umgestellt, was auch Wirkung zeigte. „Das ist das einzig Positive nach dem Spiel: Wir haben nie aufgegeben“, meinte der enttäuschte Trainer.

Im vierten Satz lief es zunächst gut für Moslesfehn, und alles sah danach aus, als könne man verkürzen. Doch gleich drei Satzbälle ließ die Würdemann-Truppe ungenutzt und brachte so Berlin wieder ins Spiel. Auch im fünften Satz bäumten sich die Landkreisler noch einmal auf, lagen zwischenzeitlich mit 9:5 in Führung. Doch es sollte nicht sein. „In beiden Spielen gegen Berlin haben wir nicht viel hinbekommen. Entsprechend niedergeschlagen sind wir alle“, meinte der Coach und ergänzte: „Nach dieser Niederlage ist der Klassenerhalt für uns kaum noch machbar.“ Moslesfehn müsste beide Spiele noch gewinnen und wäre auch auf Schützenhilfe und das Satzverhältnis angewiesen. „Aber so lange wir noch eine Chance haben, geben wir nicht auf. Wir wollen die nächsten beiden Spiele gewinnen und uns für die gute Saison belohnen. Es waren viele Spiele dabei, in denen wir super Leistungen gezeigt und nur knapp verloren haben“, sagte Würdemann, für dessen Team es noch gegen den VfL Kellinghusen und TK Hannover geht. In Hannover konnte man beim 5:4 gut mithalten, gegen den VfL sogar gewinnen.

Gloria Balthazaar Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.