• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Dreikampf geht in die nächste Runde

07.03.2020

Bookholzberg In die nächste Runde geht der Dreikampf in der Handball-Landesliga Bremen der Männer: Schiffdorf hat Woltmershausen zu Gast, Oyten spielt in Arbergen. Und die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg, die dem Spitzenduo seit dem vergangenen Wochenende dicht auf den Fersen sitzt, empfängt am Samstag um 19.15 Uhr den VfL Fredenbeck III. „Eine kleine Wundertüte, weil man nie weiß, mit welcher Austellung Fredenbeck auflaufen wird“, weiß HSG-Trainer Stefan Buß zu berichten.

Buß hat sich aber das klare Ziel gesetzt, die verbleibenden acht Spiele zu gewinnen. „Dafür müssen wir gegen den VfL hinten wieder kompakt stehen und die Zuspiele an den Kreis unterbinden“, sagt Buß. In der Offensive komme es darauf an, geduldig zu bleiben. „Wir müssen unsere Kombinationen konsequent zu Ende spielen“, sagt Buß, „und die daraus resultierenden Chancen nutzen.“ Personell stehen noch einige Fragezeichen bei der HSG im Raum. Um vorne dabei zu bleiben, braucht das Team die beiden Punkte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.