• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Grüppenbührener Reiter spielen verrückt

13.06.2018

Bookholzberg Der Reiterverein Grüppenbühren startet in seine Turnierwochenenden. Nachdem mehrere Jahre in Folge das Springturnier den Auftakt gebildet hatte, kehrt der Verein jetzt wieder zum bewährten Modus zurück und bietet zunächst den Dressurreitern zwei Tage lang eine Bühne auf seinem überschaubaren Turnierplatz am Rande des Naturschutzgebietes Hasbruch. Die Voltigierer pausieren in diesem Jahr aufgrund einer Terminüberschneidung.

Wie gewohnt stehen die Grüppenbührener Turnierwochenenden wieder unter einem Ländermotto: „Grüppenbühren goes wild“ heißt es diesmal – das Festzelt wird in den Farben Südafrikas dekoriert sein, wenn an diesem Wochenende (16./17. Juni) zunächst die Dressurreiter im Viereck und dann vom 22. bis zum 24. Juni die Springreiter im Parcours zu sehen sind. Beide Turniere finden auf der Anlage des RV Grüppenbühren an der Hedenkampstraße 10 in Bookholzberg statt.

13 Prüfungen von der Führzügelklasse bis zur L-Dressur stehen am ersten Wochenende auf dem Programm. 199 Teilnehmer haben 388 Startplätze reserviert. Sie gehen mit 256 Pferden an den Start. An diesem Samstag sind ausschließlich Dressurprüfungen auf A- und L-Niveau zu sehen. Um 8 Uhr beginnen die Wettbewerbe parallel in der Reithalle und auf dem Außenviereck.

Während draußen zunächst zwei Abteilungen einer A-Dressur laufen, wird drinnen eine Dressurreiterprüfung Klasse L geritten. Dieser schließt sich ab 11 Uhr ebenfalls eine A**-Dressur an, ab 10.45 Uhr folgt auf dem Außenplatz die L-Dressur auf Trense. Dieser schließt sich ab 15.30 Uhr die L-Dressur auf Kandare an. Höhepunkt des ersten Turniertages verspricht die A-Mannschaftsdressur zu werden, die um 17.30 beginnt.

Ganz im Zeichen der Nachwuchsreiter steht der Sonntag – alle Prüfungen werden unter freiem Himmel geritten. Um 8 Uhr und 8.30 Uhr beginnen jeweils die Reiterwettbewerbe für Großpferde und Ponys. Diesen folgt ab 10 Uhr der Dressurreiterwettbewerb, bevor ab 12 Uhr die E-Dressur läuft. Ein Novum in Grüppenbühren stellt die Kostüm-Führzügelklasse dar, die um 13.30 Uhr beginnt. Auf die ganz Kleinen folgt schließlich ab 14 Uhr die E-Mannschaftsdressur, bevor ab 15 Uhr ein Paar-Dressurwettbewerb das Dressurturnier beschließt.


Mehr Infos gibt es unter   www.rv-grueppenbuehren.de 

Weitere Nachrichten:

Reiterverein | Reithalle

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.