• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handball: Bookholzberg feiert   ersten Sieg

27.10.2015

Bookholzberg Mit einem überzeugenden 36:28 (21:13)-Erfolg gegen den Verbandsliga-Absteiger HG Jever/Schortens holten sich die Landesliga-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg im fünften Spiel endlich die ersten beiden Punkte. Dennoch bleibt die HSG weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz.

Viel vorgenommen hatte sich die Mannschaft von Coach Sven Engelmann, nachdem in den letzten Trainingseinheiten klare Worte gesprochen wurden. So präsentierten sich die Hausherren sowohl in der Deckung als auch im Angriff deutlich verbessert und zeigten dem Gegner damit die Grenzen auf. Besonders die Defensive glänzte: Kämpferisch und bissig gingen die Akteure in die Zweikämpfe und kauften dem gegnerischen Angriff bereits in der Anfangsphase den Schneid ab. In der Offensive zog man die Gäste-Deckung mit schnellen Kombinationen und druckvollem Spiel auseinander. Die so entstehenden Lücken wurden in der ersten Hälfte konsequent genutzt.

Auch Nils Hammler, Kevin Wehnert und Dominik Krüger, die aufgrund der dünnen Personaldecke der Engelmann-Sieben aus dem zweiten Team aushalfen, fügten sich bei ihren Einwechslungen nahtlos ein. Tolle Kombinationen von allen Positionen und gekonnte Anspiele an den Kreis, die Alexander Depperschmidt wiederholt zu Toren nutzte, führten dazu, dass sich die HSG bereits in der Anfangsphase mit 7:3 (10.) absetzte. Selbst in Unterzahl nach Hinausstellungen gelangen den Hausherren einige Treffer, so dass sich die Gäste Mitte der ersten Hälfte nur bis auf 10:12 herankämpfen konnten. Doch schon kurze Zeit später setzte sich die HSG durch drei Treffer von Dörgeloh, Depperschmidt und Stolz wieder auf 15:10 ab. In der Schlussphase der ersten Hälfte vergrößerten die Landkreisler den Abstand auf acht Tore.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der zweiten Hälfte lief es bei der HG etwas besser, so dass sie nach zeitweise ausgeglichenem Spiel auf 25:28 heran kam. In dieser Phase ließ die Engelmann-Sieben einige hochkarätige Chancen ungenutzt. Doch mit tollen Paraden der HSG-Keeper setzten sich die Gastgeber mit vier Toren in Folge bis fünf Minuten vor dem Ende entscheidend auf 32:25 ab. In der Schlussphase erhöhte die HSG mit drei weiteren Toren in Folge auf erneut acht Tore Vorsprung.

Einen guten Eindruck hinterließ im ersten Heimspiel Neuzugang Marcel Janorschke, der sich zweimal in die Torschützenliste eintrug. Nach Spielende meinte Trainer Engelmann: „Wir kämpfen uns langsam an die Form heran, die wir benötigen, um in dieser Klasse endlich richtig mitspielen zu können. Es war eine ganz andere Körpersprache bei der Mannschaft zu sehen. Und auch beide Torhüter waren mit ihren Paraden ein starker Rückhalt, auf den die Mannschaft sehr gut aufbauen konnte.“ Aber er äußerte auch ein wenig Kritik: „Zu Beginn der zweiten Hälfte war die Abwehr kurz nicht mehr so bissig. Da haben wir uns etwas aus dem Konzept bringen lassen, anstatt ruhig und routiniert weiter zu spielen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.