• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handball: Dunkel-Team sieht Hoffnungsschimmer

14.12.2017

Bookholzberg Hoffnungsschimmer für die B-Junioren der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg: Die von Andreas Dunkel trainierten Handballer setzten sich gegen Jugendhandball Wümme mit 31:30 (17:14) durch, rangieren zum Jahreswechsel in der Landesliga Nord aber weiter auf dem letzten Tabellenplatz.

Von Beginn an entwickelte sich eine ausgeglichene Begegnung. In der 16. Minute warf die HSG den ersten Zwei-Tore-Vorsprung heraus (11:9). Anschließend erhöhten die Gastgeber sogar auf 17:13 (24.), ehe Wümme zehn Sekunden vor der Halbzeitsirene noch einmal verkürzte.

Im zweiten Spielabschnitt arbeiteten sich die Gäste zurück in das Spiel und egalisierten das Ergebnis (23:23/ 36.). Nur kurze Zeit später ging Wümme überdies in Führung (25:26/40.) und verteidigte diesen Vorsprung bis fünf Minuten vor dem Ende. In der Folge wendete sich das Blatt erneut: Nun glich Grüppenbühren/Bookholzberg zunächst zum 29:29 aus (45.). Schließlich entschied die HSG das Spiel 17 Sekunden vor dem Ende und feierte einen wichtigen Heimerfolg – gleichzeitig der zweite Saisonerfolg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.