• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handball: HSG stellt sich auf Härte in Rostock ein

03.11.2017

Bookholzberg „Jetzt sind wir endlich mal fällig.“ Stefan Buß, Trainer der A-Junioren-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg, will an diesem Samstag (16 Uhr) bei HC Empor Rostock den ersten Sieg seit dem Aufstieg in die Jugend-Bundesliga Nord einfahren. Sein Team (zwei Unentschieden/vier Niederlagen) hat genauso wie die Rostocker (ein/sieben) noch keinmal zweifach gepunktet – das soll sich nun ändern.

„Die Jungs sind heiß, es wird Zeit für den ersten Sieg“, meint Buß. Zwei Wochen ist das letzte Spiel in der Jugend-Bundesliga her, damals setzte es eine deutliche Niederlage beim HSV Hamburg. Rostock dagegen erkämpfte sich am vergangenen Wochenende beim 23:23 gegen den 1. VfL Potsdam den ersten Punkt in dieser Saison. „Wir haben in diesen zwei Wochen gut trainiert“, sieht Buß seine Mannschaft bestens vorbereitet.

Wichtig sei es insbesondere, dass sich seine Jungs auf die Härte von Empor einstellen würden. „Es wird nicht einfach damit in Rostock, aber wir müssen unser Ding durchziehen und mit Leidenschaft und Mut Handball spielen“, sagt Buß. Diese Tugenden seien seit dem Aufstieg in die höchste Spielklasse etwas verloren gegangen, da sich sein Team oftmals von den großen Namen der Gegner beeindrucken lasse.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zudem bleibt die Kader-Situation angespannt. Hinter mehreren Namen stehen auf Buß’ Liste noch Fragezeichen. Kian Krause (verletzt) und Niklas Kowalzik (gesperrt) fehlen sicher. „Für die Jungs müssen dann eben andere einspringen – und das werden sie auch“, meint Buß.

Beim Auswärtsspiel stellt die HSG einen Fanbus bereit, in dem noch Plätze frei sind. Abfahrt ist um 9.15 Uhr am Busparkplatz der Gesamtschule Bookholzberg. Der Kostenbeitrag liegt bei zehn Euro sowie dem Eintrittspreis vor Ort. „So viele Fans mitzuhaben, ist schon eine geile Nummer“, freut sich Buß über die Unterstützung.


Anmeldungen unter   ichwillmitfahren@kabelmail.com 
Arne Jürgens Redakteur / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2460
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.