• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Wichtiger Arbeitssieg für HSG

11.12.2017

Bookholzberg In einer teilweise hart geführten Partie behielten die Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg nach einer dramatischen Schlussphase gegen Tura Marienhafe mit 33:32 (17:18) die Oberhand. Für den Verbandsliga-Aufsteiger waren es ganz wichtige Punkte, denn damit stellte die Mannschaft von Trainer Andreas Müller vor der Weihnachtspause den Anschluss an das Tabellenmittelfeld her.

Schön war das Spiel allerdings nicht anzusehen, denn viele Fouls führten immer wieder zu Unterbrechungen. Besonders die Gäste versuchten sich im Angriff sehr robust durchzusetzen. Hier hatte der allein leitende Unparteiische Manuel Morgenstern alle Hände voll zu tun, doch nach Meinung der Mannschaftsverantwortlichen brachte er das Spiel gut über die Zeit.

Die HSG-Deckung hatte besondere Mühe damit, sich auf den besten Spieler Keno Lücken einzustellen, denn der Marienhafer war nicht nur ein guter Schütze, sondern setzte seine Nebenspieler immer wieder sehr geschickt ein. Den besseren Start hatten zunächst die Gäste, die schnell auf 1:4 (6. Minute) davonzogen. Erst langsam fand auch die HSG ins Spiel. Der kämpferische Einsatz in der Deckung stand im Vordergrund, doch die Ballgewinne konnte man gegen die kompromisslose Gäste-Deckung zunächst noch nicht so konsequent in Torerfolge umsetzen.

Zum 11:11 konnte dann aber Paul Lapsien erstmals ausgleichen und kurze Zeit später die HSG mit 13:12 in Führung bringen. In der Folge blieben die Hausherren zunächst knapp vorn, ehe die Gäste eine Hinausstellung von Alexander Depperschmidt Sekunden vor der Pause zur eigenen erneuten Führung nutzten.

Nach dem Seitenwechsel blieb das Bild unverändert: Marienhafe verteidigte die knappe Führung, doch die Müller-Sieben erkämpfe sich wiederholt den Ausgleich. Nach dem 21:23 (38.) konterte die HSG dann richtig: Marcel Biedermann erzielte mit einem herrlichen Treffer von der linken Außenbahn zunächst den Ausgleich, und mit einem sehenswerten Kontertor erzielte er anschließend die 25:24-Führung, die Werner Dörgeloh mit zwei weiteren Treffer sogar auf 28:25 (48.) ausbauen konnte.

Doch blieben die Gäste weiterhin dran. Auch nach dem 33:31 von Marcel Janorschke 29 Sekunden vor Schluss kam Marienhafe nach einem schnellen Anwurf wieder zum Anschlusstreffer, doch die verbleibende Zeit spielte die Müller-Truppe dann abgeklärt herunter.

„Wir haben einen glücklichen, aber sehr wichtigen Arbeitssieg eingefahren. Spielerisch haben wir aber noch deutlich Luft nach oben“, resümierte der HSG-Coach.

Weitere Nachrichten:

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.