• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Landesliga: Landkreisler greifen nach Abstieg wieder neu an

30.08.2018

Bookholzberg /Hoykenkamp Nach ihrem gemeinsamen Abstieg aus der Verbandsliga starten die Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg und der TS Hoykenkamp an diesem Wochenende in der Landesliga in die neue Spielzeit.

FC Schüttorf - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg (Samstag, 19.30 Uhr). Nach einer intensiven Vorbereitungszeit freut sich die HSG nun auf den Punktspielstart in Schüttorf. In der vergangenen Saison zeigten sich die Gastgeber sehr heimstark, so dass die HSG den Gegner keinesfalls unterschätzen darf. „Die Jungs sind konditionell sehr gut drauf und haben sich auch im Pokal trotz eines kleinen Kaders spielerisch sehr gut präsentiert, so dass wir mit dem Gegner auf Augenhöhe werden spielen können,“ geht HSG-Trainer Andreas Müller die Aufgabe recht zuversichtlich an. Obwohl das Team gerade jetzt im Training auf einige beruflich bedingt verhinderte Spieler verzichten muss, wird man sich trotzdem konzentriert auf den kommenden Gegner vorbereiten. Die Grafschafter können auf eine spielstarke Mannschaft zurückgreifen, aus der die Routiniers Sascha und Dennis Peterberns und Goalgetter Marko Balls herausragen. Auch Coach Andreas Huhmann ist schon ein „alter Hase“, der sein Team sehr gut auf jeden Gegner einstellen kann. Doch da will Müller gegenhalten: „Schüttorf muss merken, dass wir von Beginn an da sind und versuchen werden, dem Gegner unser Spiel aufzudrücken. Dazu wird das Deckungsverhalten eine sehr wichtige Rolle spielen. Wenn wir hier die Bälle erkämpfen können und über die erste und zweite Welle zu einfachen Toren kommen, sind wir im Spiel.“

Die HSG wird bis auf den verletzten Carsten Jüchter mit einem kompletten Kader, in dem auch noch einige A-Jugendliche zum Einsatz kommen, antreten können, so dass Müller gute Wechselalternativen auf das Angriffsverhalten des Gegners hat und auch in der Offensive variabel aufspielen kann. Für das erste Auswärtsspiel wird zudem ein Bus bereitgestellt, der am Samstag um 16.15 Uhr vom Busparkplatz vor der Schule(Ammerweg) abfahren wird.

TS Hoykenkamp - Wilhelmshavener SSV (Sonntag, 16 Uhr). Gleich zum Saisonauftakt trifft das Team vom neuen TSH-Coach Lutz Matthiesen mit dem Wilhelmshavener SSV auf einen der Meisterschaftsanwärter. So hat der Hoykenkamper Coach großen Respekt vor diesem Gegner: „Die Jadestädter haben sich sehr gut verstärkt und sind auch gut eingespielt, zudem kann der Gegner aus dem Vollen schöpfen, denn jede Position ist mindestens zweimal besetzt.“ Davon kann Matthiesen nur träumen, denn neben den langzeitverletzten Christoph Müller-Hill und Keeper Timo Meier wird auch der privat verhinderte Colin Hörner im ersten Heimspiel der Saison fehlen. Dafür ist Hergen Schwarting erstmals nach fünf Wochen wieder mit von der Partie.

„Wir müssen unser Spiel durchbringen, die einstudierten Abläufe im Angriff abrufen, konzentriert und druckvoll aufbauen und vor allem sicher abschließen. Auch dürfen wir gegen den schnellen Gegner das Rückzugsverhalten nicht vernachlässigen, um so einfache Gegentore durch Konter zu verhindern,“ sieht der TSH-Coach seine Chance auf einen Punktgewinn. Dabei hat sich nach einer recht durchwachsenen Vorbereitung mittlerweile schon eine erste Sechs herauskristallisiert. Auch der Abwehrinnenblock mit Hannes Ahrens und Daniel Hemmelskamp findet sich immer besser zurecht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.