• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

HSG-Sieben vor Abstiegsthriller gegen Marienhafe

28.04.2018

Bookholzberg /Hoykenkamp Die Abstiegsfrage ist in der Handball-Verbandsliga der Männer weitgehend geklärt, denn die beiden Regelabsteiger TS Hoykenkamp und HSG Bützfleth/Drochtersen stehen bereits fest. Doch auch die drei davor liegenden Teams HSG Grüppenbühren/Bookholzberg, Tura Marienhafe und TuS Sulingen sind aufgrund der gleitenden Skala, wie viele Absteiger aus den höheren Ligen kommen, noch höchst gefährdet.

TuRa Marienhafe - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg (Samstag, 16.15 Uhr). Im direkten Abstiegsduell wird die HSG alles daransetzen, von den Ostfriesen wichtige Punkte mitzunehmen. Doch egal, wie die Tabellensituation im Moment aussieht, wird sich das Team von Coach Andreas Müller nicht hängen lassen, sondern hoch motiviert in das drittletzte Saisonspiel gehen. „TuRa wird mit einem robusten Auftreten versuchen, unser Angriffsspiel von Beginn an zu stören, doch sind wir darauf vorbereitet und werden entsprechend dagegen agieren“, sagt Müller.

Der Trainer hat in Gesprächen mit der Mannschaft versucht, die letzte „Horror-Woche“ mit den drei Ein-Tor-Niederlagen aus den Köpfen zu bekommen. Für das kommende wichtige Spiel muss Müller improvisieren, denn berufsbedingt wird Stefan Buß nicht dabei sein, Jan-Niklas Ordemann muss verletzungsbedingt pausieren und Tobias Sprenger ist angeschlagen. Der Einsatz von Alexander Depperschmidt und Marcel Janorschke ist krankheitsbedingt ungewiss.

HSG Barnstorf/Diepholz II - TS Hoykenkamp (Samstag, 17.30 Uhr). Auch wenn die Hoykenkamper bereits abgestiegen sind, wollen sie sich noch einmal in Spiellaune präsentieren. Im Hinspiel holte das Team von Adrian Hoppe beim 30:27 gegen ersatzgeschwächte Gäste den ersten doppelten Punktgewinn. Das wird der Gegner nun gerade rücken wollen, denn er geht mit einem kompletten Kader in dieses Spiel.

Auch wenn mit den angeschlagenen Nico Flehmer, Janko Freiwald und Colin Hörner drei wichtige Spieler fehlen, hofft Hoppe, dass die Deckung einen guten Tag erwischt und die torgefährlichen Angreifer von Barnstorf/Diepholz II um Nils Mosel, Finn Richter und Matthias Andreßen bremsen kann.

Auch die Offensive wird es gegen die kompakte Deckung der Hausherren nicht einfach haben, zum Torerfolg zu kommen. Dabei sollten die Hoykenkamper Angreifer möglichst wenig Fehler machen, denn jeden Ballgewinn werden die Gastgeber über ihren exzellenten Konterspieler Nils Mosel zu einfachen Toren nutzen wollen. Man darf auf jeden Fall gespannt sein, wie sich die Turnerschaft gegen diesen starken Gegner präsentieren wird.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.