• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

HSG schafft es in die nächste Runde

09.05.2019

Bookholzberg Dank eines besseren Torverhältnisses kann die weibliche B-Jugend der HSG Grüppenbühren-Bookholzberg weiter von der Handball-Landesliga träumen. In der ersten Relegationsrunde in Lemförde konnten die Landkreislerinnen nur einen Sieg bei drei Niederlagen einfahren.

Schon im ersten Spiel musste sich das Team von Trainergespann Andreas Giebert und Marco Fuhrmann dem TV Dinklage mit 8:11 geschlagen geben. Im zweiten Spiel setzte es eine 10:14-Niederlage gegen Tura Marienhafe. Auch gegen Gastgeber TuS Lemförde blieb die HSG bei der 9:13-Pleite chancenlos. Erst in der finalen Partie, die über Ausscheiden oder Weiterkommen entschied, konnten die Landkreislerinnen einen Erfolg verbuchen. Mit 14:8 wurde die SG Teuto Handball besiegt.

Am Samstag, 18. Mai, steht die zweite Relegations-Runde in der Halle in Bookholzberg an, in der der Aufstieg perfekt gemacht werden kann.

HSG: Nowitzki, Lintzen, Hitschke, Tippl, Merle Langenmayr, Baumann, März, Wenz, Hülsbruch, Maja Langenmayr

Gloria Balthazaar Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.