• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

HSG schaut nur auf sich selbst

23.02.2019

Bookholzberg An die gute Leistung vom vergangenen Wochenende wollen die Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg an diesem Samstag anknüpfen. Der Landesligist gastiert um 19 Uhr beim TV 01 Bohmte.

Die Bohmter sind in eigener Halle eine Macht, denn in den bisherigen sieben Heimspielen haben sie nur drei Punkte abgegeben. Doch HSG-Trainer Andreas Müller will mehr auf sein Team schauen. Im eigenen Spielaufbau will die HSG an den Konzepten festhalten, um so mit schnellen Kombinationen die gegnerische Deckung ins Laufen zu bekommen. Müller sieht viel Leben im Team, und das will man nun auch in Punkte ummünzen. Für den HSG-Coach ist diese Begegnung immens wichtig: „Wir wollen uns dem Gegner stellen, aber Bohmte soll sich an uns messen. Wir werden versuchen, unser Spiel durchzubringen.“ Mit Alexander Depperschmidt fehlt allerdings ein wichtiger Spieler. Hinter dem Einsatz der angeschlagenen Yannic Lau und Tobias Sprenger stehen Fragezeichen, und sowohl die zweite Mannschaft als auch die A-Jugend spielen zeitgleich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.