• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

HSG verpasst Überraschung

31.01.2019

Bookholzberg Eine über weite Strecken sehr starke Leistung zeigten die Handballerinnen der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten der Regionsoberliga HSG Friesoythe. Zu einer Überraschung reichte es aber nicht, die Landkreislerinnen verloren mit 30:35 (15:18).

Es war von Beginn an ein offener Schlagabtausch, in dem die Gäste die etwas besseren Karten hatte. Vor allem die drei Friesoyther Haupttorschützen Alina Kühn (9), Anna-Lena Faust (5) und Viktoria Meier (14/4) waren nicht in den Griff zu bekommen und erzielten zusammen 28 Treffer. Während der Angriff der Gastgeberinnen ebenfalls recht gut funktionierte, blieb die Defensive recht blass. Trotzdem kämpfte sich das Team von Hendrik Kossen heran, und nach einem Strafwurftreffer von Frauke Hische zum 22:24 (40.) schien sogar noch mehr möglich. Doch Friesoythe konterte und setzte sich wieder deutlicher ab.

HSG: May, Blankemeyer (3), Folkerts (2), Hische (8/4), Köhler (1), Krause (4), Krix (1), Lampe (2), Richter (1), Röver (1), Scholz (1), Steinkamp (2), Steinmann (3), Tober (18)

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.