• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

HSG will starken Rechtsaußen halten

13.01.2018

Bookholzberg Die letzten Hinrundenspiele hat die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg in der Handball-Verbandsliga noch vor der Brust, das vorletzte bestreitet das Team von Trainer Andreas Müller an diesem Sonntag (16.30 Uhr) beim Tabellensiebten HSG Barnstorf/Diepholz II. Dabei hofft der HSG-Coach darauf, dass die Gastgeber ohne Ballharz spielen, denn bei Auswärtsaufgaben mit „Backe“ tat sich seine Mannschaft bislang schwer.

Doch allein davon hänge ein Erfolg nicht ab, sagt Müller: „Das Spiel der Gastgeber steht und fällt eigentlich mit dem Einsatz des überragenden Rechtsaußen Nils Mosel. Wenn er einen guten Tag erwischt, kann er jede Mannschaft fast allein schlagen.“ Nicht umsonst steht Mosel in der Spitzengruppe der Verbandsliga-Torschützen.

Mit dem eigenen Angriff hadert Müller etwas: „Wir lassen zu viele hochkarätige Chancen fahrlässig liegen. Deshalb müssen wir gegen die starken Keeper der Gastgeber auch hochkonzentriert abschließen, um im Spiel zu bleiben.“ Dafür hat er klare Vorgaben gemacht: „Ich traue uns einen Sieg zu, wenn die Deckung gut steht und die Angriffe auf den Punkt ausgespielt werden.“ Die Aufstellung der Landkreisler ist noch offen, da erst in dieser Woche das Training wieder aufgenommen wurde. Bis auf Marcel Biedermann könnten aber alle Akteure zur Verfügung stehen.