• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

HSG-Handballer machen es auswärts sehr spannend

20.11.2018

Bookholzberg /Hude /Sandkrug Erfolg auf ganzer Linie: Die Handballer von Hatten-Sandkrug II, Hude/Falkenburg und Grüppenbühren/Bookholzberg II gewannen am Wochenende ihre Punktspiele in der Landesklasse.

HSG Emden - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II 32:33 (16:19). Das Team von Gästetrainer Rolf Tants war von Beginn an präsent. Die Deckung hatte die Emder Haupttorschützen Ron Gerstmann und Nils Sikken recht gut im Griff, dazu präsentierte sich Bookholzbergs Keeper Tobias Kranz in vielen Situationen von seiner besten Seite. Auch im Angriff setzten die Landkreisler sowohl im Spielaufbau als auch im Abschluss gute Akzente. Bis zur 38. Minute (22:22) war die Partie ein offene Schlagabtausch. Anschließend kamen die Bookholzberger besonders durch Sönke Dierks und Jan Reiners wiederholt zu einfachen Toren und setzten sich auf 27:22 ab. Doch danach ging die Landkreis-HSG zu fahrlässig mit ihren klaren Chancen um, und sofort war Emden wieder am Drücker. Doch verteidigten die Gäste ihren Vorsprung mit viel Geschick. Als Sönke Dierks 75 Sekunden vor dem Ende per Strafwurf das 33:30 erzielte, schien die Begegnung entschieden zu sein. Doch wurde es noch einmal richtig spannend, denn zwei Ballverluste im nervösen Spielaufbau nutzten die Ostfriesen erneut zu zwei Treffern und waren plötzlich wieder dicht dran am Remis. Doch die verbleibende Zeit spielte die HSG-Reserve in Ballbesitz clever herunter.

VfL Oldenburg - HSG Hude/Falkenburg 29:30 (12:13). In der Anfangsphase setzten die Huder die Vorgaben ihres Trainers Lars Osterloh sehr gut um. Aus einer starken Deckung mit Keeper Sebastian Auffarth als Rückhalt schaltete die HSG nach Ballgewinnen schnell um und kam durch Lasse Wiosna, Martin Wessels und Mathias Düßmann zu einer beruhigenden 7:3-Führung (12. Minute). Doch dann verlor die HSG den Faden und machte die Hausherren mit einfachen Fehlern im Spielaufbau stark. Oldenburg ließ sich nicht lange bitten, sondern kam nach druckvollen Angriffen zu Toren. Eine klare Ansage von Osterloh in der Kabine fruchtete zu Beginn des zweiten Abschnitts, denn die Abwehr zeigte sich nun wieder bissig. Auch im Angriff wurden die Chancen wesentlich konzentrierter genutzt. So schien die Osterloh-Sieben nach dem 23:16 (43.) durch Luka Schultz schon in der richtigen Spur zu laufen. Doch gab es genau wie in der ersten Spielhälfte plötzlich einen Bruch im Spiel. Erneut kämpften sich die Gastgeber mit großem Einsatz heran und schafften 30 Sekunden vor dem Abpfiff den Anschlusstreffer. Am Ende überstanden die Huder einen weiteren Angriff des VfL und fuhren somit etwas glücklich die beiden Punkte ein.

TSG Hatten-Sandkrug II - HG Jever/Schortens 33:19 (15:9). Im Kellerduell siegte das Team von TSG-Trainer Andre Haake gegen die weiterhin sieglosen Friesländer deutlich und fand damit Anschluss an das untere Mittelfeld. Die Gäste traten nur mit einem kleinen Kader an und standen eigentlich von Beginn an auf verlorenem Posten. Die Gastgeber gingen in der Deckung sehr energisch in die Zweikämpfe und ließen so den gegnerischen Angriff kaum einmal richtig zur Entfaltung kommen. So dominierte die Haake-Sieben die Begegnung nach Belieben. Besonders Jan Fischer und Christian Wolf sowie Lukas Schönbohm vom Kreis sorgten bis zur Pause mit ihren Toren für einen beruhigenden Vorsprung. Auch nach dem Seitenwechsel bestimmte der TSG-Unterbau das Spiel. Die Deckung ließ weitere acht Minuten keinen Gegentreffer zu, und so erhöhten die Sandkruger auf 19:10 (38.). Bis zum Schlusspfiff wurde das Ergebnis weiter ausgebaut. „Letztendlich war es ein auch in dieser Höhe verdienter Erfolg, der uns etwas vom Tabellenende wegbringt“, sagte Haake.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.