• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Überzahl entscheidet Derby

12.12.2017

Bookholzberg Im Landkreisduell der Handball-Landesklasse ist die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II zu einem glücklichen 31:27 (15:10)-Arbeitssieg über den TV Neerstedt II gekommen und bleibt im Verfolgerfeld des Spitzenreiters HG Jever/Schortens II. Entscheidend waren zwei Zeitstrafen gegen die Neerstedter Erik Hübner und Thomas Schützmann in der Schlussphase, nachdem sich die Gäste zuvor bis auf ein Tor herangekämpft hatten. Diese doppelte Überzahl nutzte die HSG, um sich entscheidend abzusetzen und das Spiel am Ende sicher nach Hause zu bringen.

In den ersten 20 Minuten war die Partie richtig eng, keine Mannschaft konnte sich absetzen. Besonders die 5-1-Abwehr der Gäste bereitete dem HSG-II-Team von Coach Hauke Dierks einiges Kopfzerbrechen, denn Torben Schachtschneider nahm Goalgetter Sören Döhle durch eine offensive Deckung aus dem Spiel. Der HSG-Angriff kam bis zum 9:8 kaum erfolgreich zum Zuge.

Einen Knacks gab es dann im Neerstedter Team, als Julian Hoffmann eine Zeitstrafe kassierte. Diese nutzten die Hausherren konsequent aus und setzten sich nach schnellen Kombinationen auf 14:9 ab. Klare Ansagen von Neerstedts Coach Ninos Chabo setzten die Gäste zu Beginn der zweiten Hälfte konsequent um, und als Schachtschneider mit kämpferischem Einsatz den 17:18-Anschlusstreffer (38. Minute) erzielte, war die Partie wieder völlig offen. Nun witterten die Gäste Morgenluft und setzten energisch nach. Die Abwehr der Chabo-Sieben agierte noch offener, Schachtschneider nahm Döhle in eine enge Deckung, was dem HSG-Angriff gar nicht schmeckte.

Nach einem offenen Schlagabtausch schien das Spiel nach dem 23:22 durch Lennart Bruns zu kippen, Neerstedt behauptete zeitweise die Führung. Knackpunkt war dann aber schließlich die doppelte Überzahl der Gastgeber, die sich in der Schlussphase entscheidend auf 29:26 absetzen konnten und diesen Vorsprung bis zum Schlusspfiff verteidigten.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.