• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Carsten Jüchter führt Bookholzberger zum Derbysieg

17.12.2018

Bookholzberg In einem spannenden Gemeinde-Derby der Handball-Landesliga behauptete sich die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg am Freitagabend mit 29:26 (12:10) gegen den Nachbarn TS Hoykenkamp und liegt nun mit ausgeglichenem Punktekonto im Tabellenmittelfeld. Dagegen müssen sich die Gäste mit nur fünf Pluspunkten aus 13 Begegnungen zunehmend Sorgen um den Klassenerhalt machen – was auch TSH-Trainer Lutz Matthiesen bewusst ist: „Unsere bisherige Ausbeute ist eine Katastrophe. Wir werden weiter intensiv trainieren, um in der Rückrunde anzugreifen.“

Im gesamten Spielverlauf führten die Hausherren zwar ständig mit zwei oder drei Toren, doch konnten sie sich nie deutlicher absetzen, weil kleine Aussetzer von den Hoykenkampern immer wieder mit Gegentoren bestraft wurden. Beide Mannschaften hatten sich gut aufeinander eingestellt, doch zeigten die Hausherren besonders im Angriff die bessere Spielanlage. Es war phasenweise schon sehenswert, wie das Team von HSG-Coach Andreas Müller im Aufbau konzentriert den Ball durch die eigenen Reihen laufen ließ und dabei immer wieder viel Druck auf die häufig zu offensive Hoykenkamper Deckung ausübte. Eine tolle Vorstellung bot dabei der junge Carsten Jüchter, der sich wiederholt sehr gut in Szene setzte und mit insgesamt acht Treffern großen Anteil am Heimerfolg hatte.

Dabei vergaßen weder Jüchter noch Julian Stolz ihre Mitspieler, denn beide glänzten mehrfach mit tollen Anspielen an den Kreis, von denen Norman Lachs und Tobias Sprenger profitierten. Dagegen musste sich die Turnerschaft lange Zeit ihre Tore sehr hart erarbeiten, denn Goalgetter Sebastian Rabe war in der ersten Hälfte fast abgemeldet und kam erst in Halbzeit zwei in Schwung.

Nach einer holprigen Startphase gingen die Bookholzberger mit 3:1 (8. Minute) und 8:4 in Führung. Die Hoykenkamper schafften beim 8:8 und 10:10 sowie in der zweiten Halbzeit beim 15:15 (39.) den Ausgleich – selbst in Führung gehen konnten sie aber nie. Sie blieben bis zum 24:23 (Alexander Kirchhof per Siebenmeter) in Schlagdistanz. Doch die letzten Angriffe der Turnerschaft scheiterten am starken HSG-Keeper Jan-Bernd Döhle. Diese Ballgewinne entschieden das Match.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.