• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

TV Neerstedt feiert Erfolg im Kellerduell

28.11.2017

Bookholzberg /Neerstedt Zum dritten Mal in Folge haben die Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II in der Landesklasse einen Sieg eingefahren. Auch der TV Neerstedt II verbuchte einen doppelten Punktgewinn.

SVE Wiefelstede - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II 25:37 (9:20). Mit einer bärenstarken ersten Hälfte legte die HSG den Grundstein für den überzeugenden Erfolg beim SVE Wiefelstede und führt damit das breite Mittelfeld hinter den drei Spitzenmannschaften an. In den ersten 20 Minuten zeigte die HSG im Angriff eine beeindruckende Leistung. Besonders Torsten Jüchter führte sehr klug Regie und war auch als Torschütze kaum zu bremsen. Dazu stand die Defensive kompakt, Wiefelstede wurde in den ersten 15 Minuten förmlich an die Wand gespielt (13:5).

Nachdem die Hausherren auf eine 5:1-Deckung umgestellt hatten, machten sich in der HSG-Offensive im zweiten Abschnitt Probleme bemerkbar. Das Team agierte zu statisch, ohne den verletzten Carsten Jüchter fehlte Trainer Hauke Dierks eine Alternative. Dennoch hielt sein Team die Ammerländer auf Distanz und feierten am Ende einen verdienten Erfolg.

TV Neerstedt II - OHV Aurich II 42:27 (20:10). In einem recht einseitigen Spiel siegte Neerstedt II im Kellerduell gegen den OHV Aurich II deutlich und in der Höhe verdient. Obwohl die Gäste nur mit einer dezimierten Mannschaft antraten, hatte die Neerstedter Deckung in den ersten zehn Minuten viel Mühe, profitierte aber bereits dort von der Abschlussschwäche der Gäste.

Während die Hausherren über das gesamte Spiel immer wieder auf das Tempo drückten und so zu einer Reihe einfacher Tore kamen, baute Aurich die Angriffe langsam auf, um dann schnell umzuschalten und so die gegnerische Deckung mit überraschenden Würfen zu überlisten.

Das gelang besonders Aurichs Goalgetter Tim Arends, der die Ostfriesen mit seinen elf Treffern noch einigermaßen im Spiel hielt. Wäre Neerstedt im Spielaufbau konzentrierter zu Werke gegangen, wäre der Sieg dabei wohl noch deutlicher ausgefallen.

So waren die TVN-Offensivbemühungen phasenweise immer wieder nur Sekundenangriffe, die zu überhastet und unvorbereitet abgeschlossen wurden. Doch zeigte sich Aurich in diesem Spiel einfach zu schwach, schlug aus den Ballgewinnen kaum einmal erfolgreich Kapital.

Nach der deutlichen Pausenführung verwaltete die Mannschaft von Ninos Chabo das Ergebnis, nur sporadisch kamen die Ostfriesen zu weiteren Treffern. Bis zum Abpfiff drückte Neerstedt dann noch einmal auf das Tempo und kam so am Ende zu einem Kantersieg.

„Wenn wir in den nächsten Spielen genauso engagiert auftreten wie heute, werden wir mit der Abstiegszone bald nichts mehr zu tun haben“, bilanzierte Betreuer Thomas Lindenthal mit Blick auf die kommenden Aufgaben.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.