• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handball: Bookholzberger Torhüter halten Kasten sauber

18.02.2016

Landkreis Sieg und Niederlage gab es für die B-Jugendhandballer aus dem Landkreis in der Landesliga.

Landesliga West: HSG Hude/Falkenburg - MTV Aurich 13:39 (7:17). Gegen den Tabellenführer hielten die Huder in der ersten Halbzeit lange Zeit noch gut mit, Phil Hollatz gelang in der dritten Minute sogar der 3:2-Führungstreffer. Bis zum 7:9 (Nils Wehrheim/14.) war weiterhin alles in Ordnung, ehe die HSG einbrach. Ganze elf Minuten bis zum Ende der ersten Halbzeit sowie sechs weitere Minuten nach dem Seitenwechsel blieb Hude ohne Torerfolg. In dieser Zeit setzte sich Aurich bis auf 23:7 davon, ehe Jens Kibgies die Torflaute beendete. „Allerdings war bei meinen Spielern auch im weiteren Verlauf keine Gegenwehr mehr zu erkennen“, sagte ein enttäuschter HSG-Trainer Peter Schwobe.

HSG: Strackerjan, Böhmichen – Harfst (5/1), Imhoff, Trmac, Wehrheim (5), Hollatz (1), Punschke, Rother, Frerichs, Smid, Koyuncu (1), Kibgies (1).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Landesliga Nord: HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II - SG Bremen-Ost 28:17 (11:5). Ungefährdet war der siebte Saisonsieg der HSG-Reserve gegen den Tabellenvorletzten aus Bremen. Mit einer offensiven Abwehr und zwei starken Torhütern Jan Ruks (erste Halbzeit) und Adrian Schröder (zweite Halbzeit) legten die Bookholzberger den Grundstein. Aber auch im Angriff lief es sehr gut bei der HSG, die sich im ersten Abschnitt schnell auf 5:1 absetzte. In der zweiten Halbzeit war die Entscheidung dann schnell gefallen, denn die Gastgeber zogen mit guten Kombinationen über 14:6 und 22:12 immer weiter davon.

HSG: Schröder, Ruks – Latz (3), Woltjen (2), Lachs (6), Adrian Kinner, Kügler (4), Hoppe (2), Schultz (5), Jan Kinner, Warnken (2), Le, Jüchter (4/1).

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.