• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

40 Jahre und noch kein bisschen träge

28.08.2017

Bookhorn Wie schnell dauert es bei der SG Bookhorn, ein Mannschaftsbild zusammenzustellen, welches 40 Jahre Vereinsgeschichte darstellt? Ungefähr drei Minuten – zumindest wenn die aktiven und ehemaligen Fußballer der Sportgemeinschaft eh gerade alle am Vereinsheim, der Alten Schule Bookhorn, sind.

Denn dort feierte die SG Bookhorn am Samstag in lockerer Atmosphäre ihr 40-jähriges Bestehen. Alte Weggefährten nutzten die Chance, in Erinnerungen zu schwelgen, manch einer hatte sogar in seinen privaten Fotoalben gewühlt und einige Highlights in 9x13-Format mit in den Apfelgarten gebracht. Aber auch „Zeitzeugen“ waren vertreten – und das nicht zu knapp. Allein sieben der zehn noch verbliebenen Gründungsmitglieder waren anwesend. „Sie haben damals alles ins Laufen gebracht“, so der amtierende Vorsitzende der SG Bookhorn, Maik Scherschanski. Zwölf junge Erwachsene waren es vor 40 Jahren, die auf einem Kartoffelacker spielten und sich auf der Diele vom ebenfalls anwesenden Benno Heinken umzogen.

Vor der Feier hatten viele der fast 200 Mitglieder das kleine Jubiläumsfest vorbereitet. Von Cocktailbar über Ballspiele bis hin zur Musik wurde an alles gedacht. Unterstützung erfuhr die SG von den anderen Nutzern der Alten Schule, den Brieftaubenzüchtern und dem SoVD. Auch die DLRG schickte eine Abordnung zum Geburtstagsfest. Bei so viel Engagement ließen die Gäste nicht lange auf sich warten: Kaum hatte es am Samstag 15 Uhr geschlagen, füllte sich der Platz auch zusehends mit Gästen. Darunter auch einiges an „Prominenz“: Die stellvertretende Bürgermeisterin Christel Zießler war ebenso anwesend und hielt ein Grußwort wie Peter Ache, Vorsitzender vom Kreissportbund Landkreis Oldenburg. Auch das „Team-FDP“, wie Vorsitzender Maik Scherschanski sie scherzhaft begrüßte, war anwesend, vertreten durch Christian Dürr, Marion Daniel und Marion Vosteen. „Die FDP hat uns bei der Suche nach einem Vereinsheim maßgeblich unterstützt“, begründete Scherschanski die Anwesenheit. Dürr fand, ebenso wie seine Vorredner, lobende Worte für die SG Bookhorn: „Ihr seid eine verdammt aktive Truppe!“ Das bewies dann auch die Gymnastikgruppe mit einer kleinen Vorführung.

Claus Arne Hock Redakteur / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2154
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.