• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Bragula hadert mit engem Terminplan

29.12.2015

Wildeshausen Zum Jahreswechsel steht der VfL Wildeshausen in der Fußball-Landesliga auf dem zehnten Rang. „Das ist im Soll“, hält VfL-Trainer Marcel Bragula fest. „Ob wir Achter oder Zehnter oder Zwölfter sind, ist nicht entscheidend – dass wir über dem Strich sind, das ist das Ziel“, erklärt der Coach.

Der Vorsprung auf den „Strich“, respektive den ersten Club darunter, den SV Hansa Friesoythe, beträgt dabei nur zwei Punkte. Allerdings haben viele Clubs auch schon mehr Spiele ausgetragen als die Wildeshauser, die derer erst 13 auf dem Konto haben. In der Rückrunde folgen also noch 19 Partien für den VfL – eine Folge der vielen Spielabsagen in den letzten Wochen vor Weihnachten.

Manche dieser Entscheidungen kritisiert Bragula. Besonders die Generalabsage habe ihn „sehr geärgert“: „Wenn ich dann lese, dass an dem Wochenende Testspiele stattfinden, zu denen Schiedsrichter angesetzt werden – das ist einfach inkonsequent“, moniert der VfL-Coach.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für die Wildeshauser hat das signifikante Konsequenzen: Nachholspiele unter der Woche sind im kommenden Frühjahr an der Tagesordnung. Besonders die Partie bei Vorwärts Nordhorn am Donnerstag, 17. März, um 19.30 Uhr, passt Bragula nicht: „Das bedeutet für einige, dass sie sich einen halben Tag Urlaub nehmen müssen. Das macht auch nicht jeder Chef mit.“

Das erste Spiel ist schon für den 31. Januar (gegen SC Türkgücü Osnabrück) angesetzt, im Februar sollen vier folgen. „Wir werden nicht jedes Wochenende spielen“, ist sich Bragula sicher, dass das Wetter nicht besser sein wird als im November, und erwartet einen extrem vollen Terminplan in den Frühlingsmonaten. Oft bedeutet das: Englische Wochen mit drei Spielen in sieben Tagen. Es sei sehr viel, das von seinen Spielern zu verlangen, findet Bragula, „aber es geht ja nicht anders.“

Dem Klassenerhalt blickt er dennoch optimistisch entgegen – es sei denn, es verletzen sich noch weitere Spieler. Majues Gebhardt-Bauer und Jan Gusfeld-Ordemann sind verletzt und werden wohl bis Saisonende ausfallen. Zudem werden Tim Albus und Tobias Düser studienbedingt höchstens noch sporadisch spielen. Dafür kommt Norman Holzenkamp aus der Reserve ins Team. Der Kader ist somit kleiner geworden – und der Trainer hat weniger Möglichkeiten zur Rotation.

Bragula ist deshalb froh, dass sonst niemand das Team verlässt, schließlich zahlt der VfL seinen Spielern kein Geld. „Da sind wir ein Unikat. Das weckt natürlich Begehrlichkeiten. Angebote von anderen Clubs gibt es da immer mal“, meint der Coach.

Andere Teams handhaben das anders, so dass es Bragula nicht wundert, dass Aufsteiger wie Nordhorn (6.) oder TuS Bersenbrück (2.) in der Tabelle viel weiter oben stehen. Dennoch sieht Bragula kein Team als unschlagbar an: „Die Liga ist sehr ausgeglichen, wir können mit jedem Team mithalten.“ Das zeigen vor allem die Siege gegen den SV Brake (5:0) und SV Wilhelmshaven (2:0). Doch in anderen Partien wie den Niederlagen gegen Kickers Emden (3:4) und bei BW Lohne (2:4) habe die Erfahrung gefehlt.

In der Winterpause will Bragula deshalb an der Stabilität arbeiten. Nach den Hallenkreismeisterschaften (8.-10. Januar) stehen fünf Testspiele auf dem Programm. „Die Gegner haben wir so gewählt, dass sie Kunstrasen haben und die Spiele auf jeden Fall stattfinden“, sagt Bragula – außer bei Schnee und Eis.

Mathias Freese Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2032
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.