• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Feuerteufel von Cloppenburg gefasst?
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 10 Minuten.

Festnahmen Nach Brandstiftungen
Feuerteufel von Cloppenburg gefasst?

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Brettorf gelingt Wiedergutmachung

18.11.2019

Brettorf /Ahlhorn Nach der Niederlage zum Saisonstart gelang den Bundesliga-Faustballern des TV Brettorf am Samstag Wiedergutmachung. Bei TK Hannover gewann das Team von Trainer Klaus Tabke deutlich und verbesserte sich so in der Tabelle auf Platz vier. Nicht ganz so gut lief es dagegen für Ahlhorn. Gegen Aufsteiger Leichlinger TV mussten sich die Landkreisler geschlagen geben. Damit bleiben sie mit 0:4 Punkten am Tabellenende.

TK Hannover - TV Brettorf 1:5 (10:12, 6:11, 11:9, 3:11, 5:11, 5:11). „Wir waren komplett überrascht, dass Hannovers Angreifer Christos Michalakis nicht vor Ort war. Das hat es für uns natürlich einfacher gemacht“, meinte Trainer Tabke, dessen Team sich zu Beginn des ersten Satzes noch schwer getan hat. Danach sind die Brettorfer aber besser ins Spiel gekommen und dominierten die Partie. „Nur im dritten Satz lief es dann wieder nicht so gut bei uns. Den sind wir zu locker angegangen, da hätten wir mehr investieren müssen“, sagte der Coach.

Diese Einstellung habe er anschließend in der Pause auch angesprochen, zudem brachte er Vincent Neu für Hauke Rykena ins Spiel. „In den Sätzen vier und fünf haben die Jungs die Vorgaben gut umgesetzt und so am Ende auch verdient gewonnen“, resümierte Tabke.

Insgesamt ist der Trainer zufrieden damit, dass seine Mannschaft nach der klaren 1:5-Niederlage gegen VfK Berlin vergangene Woche eine Reaktion gezeigt hat. „Aber an Spielfreude fehlte es noch ein bisschen“, meinte er. Daran wolle man nun kommende Woche im Training arbeiten, damit es dann im Heimspiel gegen Aufsteiger Leichlingen mit dem zweiten Saisonsieg klappt. „Zuhause wollen wir gewinnen“, so Tabke.

Leichlinger TV - Ahlhorner SV 5:4 (11:4, 6:11, 11:6, 11:7, 5:11, 11:8, 7:11, 3:11, 12:10). Einen gebrauchten Tag erwischten die Ahlhorner, die schon bei der Anreise ins Rheinland vom Pech verfolgt waren. „Unser Bus blieb mit einem Defekt liegen, so dass wir abgeschleppt werden mussten“, berichtete ASV-Spielertrainer Tim Albrecht. Man habe den Gegner sofort kontaktiert, und der habe direkt eingewilligt, die Partie später zu beginnen. „Über sieben Stunden hat die Hinfahrt gedauert. Und die steckte uns zu Beginn des Spiels noch in den Knochen“, so Tim Albrecht. Der Aufsteiger nutzte das für sich und gewann den ersten Satz. Die Gäste kamen anschließend zwar direkt zum Ausgleich, doch im dritten Satz gab es die nächste Schrecksekunde für die Ahlhorner: Mats Albrecht musste mit einer Oberschenkelverletzung raus. „Er hat sich eine Zerrung zugezogen, wahrscheinlich wegen der kurzen Einspielzeit. Bitter war natürlich, dass wir danach nicht mehr wechseln konnten, weil wir nur noch fünf Spieler hatten“, meinte Tim Albrecht.

So geriet sein Team mit zwei Sätzen in Rückstand – auch wenn fast alle Durchgänge bis zuletzt umkämpft waren. „Als wir 2:4 zurücklagen, haben wir gesagt Alles oder Nichts. Das hat gut funktioniert und wir haben deutlich, souverän und verdient zum 4:4 ausgeglichen“, so der Spielertrainer. Umso bitterer war dann der Verlauf des Entscheidungssatzes. Die Gastgeber lagen immer einen Punkt vorne, Ahlhorn konnte aber direkt ausgleichen. „In der Verlängerung hat uns dann das Quäntchen Glück gefehlt“, sagte Tim Albrecht, der aber mit der Einstellung und Leistung seiner Mannschaft zufrieden war.

Nun soll bereits am kommenden Sonntag (11 Uhr) die Revanche gegen Leichlingen gelingen. „Zuhause müssen wir gewinnen. Wir wollen unbedingt die wichtigen Punkte im Kampf um den Klassenerhalt holen“, kündigte der Spielertrainer an.

Gloria Balthazaar Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2714
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.