• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 42 Minuten.

Entwarnung in Rostrup
250-Kilo-Bombe entschärft, Zündköpfe gesprengt

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Faustball: Brettorf hat Heim-DM bereits im Blick

20.08.2020

Brettorf /Ahlhorn Eine gewisse Enttäuschung konnten die Faustball-Männer des TV Brettorf am vergangenen Wochenende nicht verbergen: Beim zweiten Bundesliga-Spieltag in Hannover verpasste die Mannschaft von Trainer Klaus Tabke die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft.

„Es war wie in der Champions-League: Ein Spiel kann alles entscheiden“, resümierte Tabke nach dem vorzeitigen Aus im DM-Rennen. Waren die Männerteams aus dem Landkreis seit 2007 Stammgast bei den Feldmeisterschaften gewesen, findet in diesem Jahr zum zweiten Mal in Folge eine Männer-DM ohne Landkreisbeteiligung statt. Statt Brettorf oder Ahlhorn gehen am 5./6. September neben dem Gastgeber VfL Kellinghusen noch TSV Pfungstadt, VfK Berlin, TV Schweinfurt, Berliner TS und TV Unterhaugstett ins Rennen.

DM-Teilnehmer: die Frauen des Ahlhorner SV mit Tokessa Köhler-Schwartjes (oben v.l.), Jordan Nadermann, Sarah Reinecke, Felicia Gißler sowie Imke Schröder (unten v.l.), Janna Köhrmann und Michaela Grzywatz BILD: Verein

Frauen des Ahlhorner SV stehen bei DM bereits im Halbfinale

Als einzige Mannschaft aus dem Landkreis haben sich die Frauen des Ahlhorner SV für die Deutschen Meisterschaften in Kellinghusen am 5./6. September qualifiziert. Als Sieger der 1. Bundesliga Nord stehen die Ahlhornerinnen sogar schon direkt im Halbfinale. Ihr Gegner wird im Qualifikationsspiel zwischen dem TSV Calw und Gastgeber VfL Kellinghusen ermittelt.

Ebenfalls im Halbfinale steht der TSV Dennach als bestes Team der Süd-Bundesliga. Dennach trifft auf den Sieger der Partie TV Jahn Schneverdingen gegen TSV Pfungstadt.

Die Qualifikationsspiele beginnen am Samstag, 5. September, ab 10 Uhr. Die Halbfinals sind ab 14 Uhr geplant. Am Sonntag geht es um 10 Uhr mit dem Spiel um Platz drei weiter, das Frauen-Finale ist um 13 Uhr.

Einen Kartenverkauf für die DM in Kellinghusen wird es corona-bedingt nicht geben. Die Zuschauerzahl ist auf 499 begrenzt. Um das Hygienekonzept einhalten zu können, werden die Eintrittskarten nur an die qualifizierten Mannschaften, deren Fans und an den ausrichtenden Verein sowie den Landesverband vergeben, teilt der Veranstalter mit.

„Ganz Brettorf freut sich“

Im kommenden Jahr werden die Brettorfer Männer dann aber wieder ein ganz sicherer DM-Teilnehmer sein: Denn am 14./15. August 2021 richtet der TVB die Deutschen Meisterschaften der Frauen und Männer aus. Auch wenn die Veranstaltung noch in weiter Ferne liegt, ist die Vorfreude schon jetzt riesig: „Ganz Brettorf freut sich auf die DM 2021“, so Faustball-Abteilungsleiter Uwe Kläner, der mit Jörg Behm das 14-köpfige Organisationskomitee anführt.

Seit rund zwei Monaten laufen die Vorbereitungen. Im Rahmen des Bundesligaspieltages der Frauen auf eigener Anlage wurde am vergangenen Sonntag der Vertrag mit der Deutschen Faustball-Liga unterzeichnet. „Ich hoffe, dass im nächsten Jahr wieder vieles normal sein wird“, erzählte Jörg Behm mit Blick auf die Corona-Pandemie. In Kellinghusen ist für die DM in gut zwei Wochen die Zahl der Zuschauer begrenzt, zudem musste ein aufwendiges Hygienekonzept erstellt werden. „Wir werden auf alle Eventualitäten vorbereitet sein“, verspricht Kläner.

Verein zeigt sich flexibel

Doch nicht nur in Brettorf, auch bei der Deutschen Faustball-Liga (DFBL) freut man sich, dass sich Brettorf für die DM-Ausrichtung beworben hat. „Brettorf hat bewiesen, dass sie tolle Veranstaltungen ausrichten können“, betonte Präsident Ulrich Meiners (Ahlhorn) im Rahmen der Unterschrift. Zudem habe der Verein vorbildlich reagiert, als der Termin für die Veranstaltung aufgrund der Corona-Problematik und des internationalen Terminkalenders noch geändert werden musste. „Da war der TV Brettorf ganz flexibel.“

Nach 2004 wird Brettorf zum zweiten Mal Gastgeber der Faustball-Endrunde der Männer und Frauen sein. „Viele erinnern sich gerne an die DM 2004“, sagte Jörg Behm. „Wir haben uns natürlich schon ein paar Aufgaben gesetzt und die Hoffnung, dass es wieder eine richtig tolle Veranstaltung wird. 2004 wird dabei unser Maßstab sein.“

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Sönke Spille Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2468
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.