• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Schneverdingen stiehlt allen die Show

22.10.2019

Brettorf /Ahlhorn /Moslesfehn Drei von vier Plätzen im Halbfinale nahmen am Sonntag die Frauen-Mannschaften aus dem Landkreis ein – doch den Sieg beim Hallenfaustballturnier des TV Brettorf schnappte sich trotzdem ein auswärtiges Team: Die Spielerinnen des TV Jahn Schneverdingen setzten sich bei der 32. Auflage des Vorbereitungsturniers durch. Im Finale der beiden Nord-Bundesligisten wies Schneverdingen den Ahlhorner SV in die Schranken.

Mit 16 Mannschaften – darunter alle neun Vertreter der 1. Bundesliga Nord – war der Brettorfer Budenzauber einmal mehr hervorragend besetzt. Zunächst wurde in vier Vorrundengruppen in den Sporthallen Brettorf und Neerstedt gespielt. Schneverdingen setzte dabei bereits das erste Ausrufezeichen und sicherte sich mit drei 2:0-Siegen gegen MTV Wangersen, Wardenburger TV und TV Brettorf III den Gruppensieg. Während Wangersen als Gruppenzweiter ins Viertelfinale folgte, mussten sich Wardenburg und Brettorf III vorzeitig aus dem Turnier verabschieden.

In Gruppe B spielte der SV Moslesfehn mit zwei Siegen gegen TSV Wiemersdorf und VfL Kellinghusen sowie einem Remis gegen SG Stern Kaulsdorf überzeugend auf. Ebenfalls ungeschlagen behauptete sich Gastgeber TV Brettorf in Gruppe B. Zwei Siegen gegen TK Hannover und Ahlhorner SV II stand ein Remis gegen Lemwerder TV gegenüber. Einen glatten Durchmarsch mit 6:0 Punkten legte Titelverteidiger Ahlhorner SV in Gruppe D hin. Stark spielte auch die Zweitvertretung des TV Brettorf, die nur aufgrund des schlechteren Ballverhältnisses hinter Bayer Leverkusen den Viertelfinaleinzug verpasste.

Dort setzten sich Brettorf gegen Leverkusen und Moslesfehn gegen Wangersen jeweils glatt mit 2:0 durch, während sich Ahlhorn gegen Hannover mit 2:1 behauptete. Im Halbfinale mussten sich die Gastgeberinnen vom TVB dem Ligarivalen aus Schneverdingen geschlagen geben (4:11, 8:11), während Ahlhorn das Landkreisduell gegen Moslesfehn in drei Sätzen gewann (11:9, 8:11, 11:3). Auch das Finale ging über die volle Distanz. Am Ende unterlag Ahlhorn mit 7:11, 11:6, 3:11. Das Spiel um Rang drei, das nur über einen Satz ausgetragen wurde, gewann Moslesfehn gegen Brettorf mit 13:11.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.