• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Brettorf sichert sich DM-Ticket

27.01.2020

Brettorf In kleiner Runde haben die Brettorfer Faustballer am Sonntagabend noch zusammengesessen und gefeiert – zuvor hatten sie die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in Mannheim perfekt gemacht und den Sprung an die Tabellenspitze der Bundesliga geschafft.

Leichlinger TV - TV Brettorf 0:5 (2:11, 5:11, 7:11, 12:14, 7:11). Die ersten drei Sätze machten die Gäste kurzen Prozess mit dem Abstiegskandidaten. „Das war eine lockere Angelegenheit, und die Sätze haben wir uns eindeutig geholt“, freute sich TVB-Trainer Klaus Tabke. Nach der Pause habe sein Team die Zügel allerdings etwas schleifen lassen. „Da merkte man Leichlingen auch an, dass sie nichts zu verlieren hatten“, so der Coach. Vor allem mit Jungnationalspieler Chris Dabringhaus im Angriff der Gastgeber hatten die Brettorfer im vierten Satz Probleme. Doch mit dem nötigen Einsatz und Kampfgeist gewannen die Gäste diesen in der Verlängerung und sorgten im fünften Durchgang für die Entscheidung.

TV Brettorf - VfL Kellinghusen 5:2 (11:9, 11:8, 11:9, 11:13, 11:13, 11:4, 11:9). „Die Zuschauer in der Halle haben ein echtes Topspiel gesehen, wie man es vom Zweiten gegen den Dritten erwartet“, meinte Tabke nach der Partie. Dabei sei der Sieg, durch den Brettorf an die Tabellenspitze sprang, etwas zu hoch ausgefallen. „Wenn es über neun Sätze gegangen wäre, hätte sich keiner beschweren dürfen. Die Satzergebnisse waren fast alle extrem eng“, sagte der Brettorfer Trainer.

Zu Beginn der Partie entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit „spektakulären Spielzügen“, freute sich Tabke. Das bessere Ende der ersten beiden Sätze hatte aber der Gastgeber auf seiner Seite. Im dritten Satz gerieten die Brettorfer zunächst ins Hintertreffen. Beim Stand von 2:7 nahm der Coach eine Auszeit. „Ich wollte den Jungs klarmachen, dass sie sich wieder mehr auf ihre Stärken besinnen sollen“, sagte Tabke. Die Ansage fruchtete, und Brettorf ging mit einer 3:0-Führung in die Pause.

Im vierten Satz lagen die Gastgeber bereits mit 10:8 vorne, haben es aber nicht geschafft, den Sack zuzumachen. Kellinghusen kam heran und drehte den Durchgang noch in der Verlängerung. Auch der fünfte Satz ging an die Gäste. „Da habe ich schon befürchtet, dass Kellinghusen Aufwind bekommt“, meinte Tabke. Aber seine Spieler gaben noch einmal alles, so dass sie am Ende einen verdienten Sieg und damit die DM-Teilnahme feiern konnten. „Kompliment an meine Mannschaft. Sie hat super gespielt – und ich hoffe, dass wir dieses Level halten können“, resümierte Tabke.

Gloria Balthazaar Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2711
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.